Lohnt sich Crunchyroll?

Lohnt sich Crunchyroll nur für Otakus?

Otaku – dieses Wort bezeichnet all diejenigen Japan-Fans, die viel Zeit für ihre Leidenschaft aufwenden. Crunchyroll gilt als der Streaming-Dienst schlechthin für Otakus und wird von Usern intensiv genutzt.

Doch was beinhaltet Crunchyroll überhaupt und lohnt es sich auch für diejenigen, die sich nur gelegentlich einen Anime ansehen möchten? Diese und weitere Fragen beantwortet dieser Artikel.

 

Was beinhaltet das Angebot von Crunchyroll?

Lohnt sich die Streamingplattform Crunchyroll?

Bei Crunchyroll handelt es sich um einen Nischen-Anbieter für Filme und Serien aus dem ostasiatischen Raum – genauer gesagt beinhaltet das Streaming-Angebot über 800 Animes. Davon besteht der Großteil aus Serien, aber auch Filme sind verfügbar.

Dabei geht der Streaming-Dienst immer mit der Zeit und bietet vor allem aktuelle Trends wie One Piece, Boruto und Tokyo Revengers an. Alte Klassiker aus dem Anime-Bereich findet man dort daher eher selten.

Eine Liste aller verfügbaren Animes findet man hier.

 

Klassisch über den Browser oder mobil über die App lassen sich die Inhalte streamen. So können Nutzer von überall aus auf Crunchyroll zugreifen.

Wahre Fans können auch an digitalen Events von Crunchyroll teilnehmen und so voll und ganz in die Welt von Manga und Anime eintauchen. Dazu zählen beispielsweise die Crunchyroll Expo, die Anime Awards und die Crunchyroll Movie Nights.

Bei Crunchyroll stehen Nutzern zwei verschiedene Modelle einer Premium-Mitgliedschaft zur Verfügung. Das Premium-Abo „Fan“ verursacht Kosten von 6,99 Euro pro Monat. „Mega Fan“ hingegen bietet als die erweiterte Mitgliedschaft eine Offline-Wiedergabe sowie das Streamen auf mehreren Geräten gleichzeitig und kostet monatlich 9,99 Euro.

Bei beiden kostenpflichtigen Abonnements können Nutzer auf alle Animes und Mangas zugreifen, die es auf Crunchyroll gibt. Auch Simulcasts und Simulpubs sind inklusive. Dazu kommt, dass die Kündigung des Abos jederzeit online möglich ist.


Anzeige

 

Gibt es einen Rabatt auf Crunchyroll?

Wer mit Werbeunterbrechungen leben kann, kann Crunchyroll auch kostenlos nutzen. Allerdings hat man damit nur auf eine limitierte Auswahl an Mangas und Animes Zugriff.

Außerdem gibt es ein 14-tägiges Probeabo. So kann man vor dem Abschluss einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft kostenlos testen, ob sich das Abo lohnt. Hat das Probeabo überzeugt, zahlt man mit einem 12-monatigen „Mega Fan“ Abo 8,33 statt 9,99 Euro pro Monat.

 

 

Meine Erfahrungen mit Crunchyroll

Welche Serien laufen auf Crunchyroll

Crunchyroll bietet ein umfangreiches Angebot an Animes. Dank regelmäßiger Aktualisierungen sind immer wieder neue Serien und Filme verfügbar.

Allerdings fällt das Angebot aufgrund der deutschen Lizenzierungen etwas geringer als in anderen Ländern aus, was dem Streaming-Erlebnis jedoch keinen Abbruch tut.

Während es in der Vergangenheit häufig zu Ladeproblemen gekommen ist, hat der Anbieter diese nun im Griff: Man kann entspannt losstreamen.

Zugegebenermaßen ist die Werbung etwas störend, doch hierfür bietet Crunchyroll mit der kostenpflichtigen Mitgliedschaft eine praktische Lösung.

Schade ist nur, dass keine Klassiker aus dem Anime-Bereich vertreten sind. Wer diese streamen möchte, muss auf einen anderen Streaming-Dienst zurückgreifen. Möchte man jedoch die aktuellen Trends verfolgen, was Anime und Manga angeht, ist man bei Crunchyroll genau richtig.

 

Anzeige

 

Gibt es Alternativen zu Crunchyroll?

Lohnt sich Crunchyroll im Vergleich zu anderen Anbietern?

Neben Crunchyroll gibt es weitere Streaming-Anbieter, die sich auf Animes spezialisiert haben.

Anime on demand ist wohl der älteste Anbieter, den es gibt und der ein entsprechend umfangreiches Repertoire aufweist. Dennoch ist hier keine kostenlose Version verfügbar und es gibt keine App, die das Streamen auf mobilen Geräten ermöglicht. Wakanim ist ein weiterer Anbieter, der jedoch weitaus weniger Animes in seinem Katalog führt.

Auch andere Streaming-Dienste bieten immer wieder Animes an, obwohl sie nicht zu den Nischen-Anbietern gehören. Da sich diese Art von Filmen und Serien immer größer werdender Beliebtheit erfreut, ist auch auf den klassischen Streaming-Plattformen mit einem stetigen Zuwachs zu rechnen.

Wer allerdings ausschließlich Animes – und vor allem Serien – streamen möchte, wird auf lange Sicht gesehen mit Crunchyroll mehr Spaß haben. Immerhin stellt Crunchyroll als internationaler Nischen-Anbieter ein umfangreiches Angebot bereit, das es so bei Netflix und Co. nicht gibt.


Anzeige

 

Fazit: Für wen eignet sich Crunchyroll?

Crunchyroll eignet sich für jeden eingefleischten Anime-Fan, dem das Angebot anderer Streamingdienste hinsichtlich Animes nicht ausreicht. Dabei ist Crunchyroll sowohl kostenlos mit Werbeunterbrechungen als auch im werbefreien, aber dafür kostenpflichtigen Abonnement verfügbar.

Wer jedoch nur gelegentlich Animes schaut oder vor allem auf die Klassiker aus ist, wird auch bei anderen, herkömmlichen Streaming-Diensten fündig.

 

 

Lohnt sich Crunchyroll aus Deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Crunchyroll oder anderen Anime Streaming-Alternativen gemacht hast!


Lohnt sich Crunchyroll?

Ergebnis anschauen


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Anime Merch Artikeln:


 

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *