Lohnt sich Permanent Make-up?

Permanent Make-up Erfahrungen

Nie wieder früh aufstehen um sich für den Tag zu schminken? Immer frisch aussehen, egal, ob nach dem Aufstehen oder vor dem Zubettgehen?

Zugegeben, das klingt sehr verlockend und diese Möglichkeit ist mit einem Permanent Make-up gegeben.

Doch was genau ist ein Permanent Make-up überhaupt? Wo kann man das machen lassen und welche Kosten kommen auf Dich zu? Welche Alternativen zum Permanent Make-up gibt es und was bringt dieses Verfahren für Vor- und Nachteile mit sich?

Wir klären diese Fragen in dem Beitrag für Dich und vor allem die Frage, für wen sich ein Permanent Make-up wirklich lohnt.


Anzeige

 

Was ist Permanent Make-Up?

Für wen lohnt sich Permanent Make-up

Permanent Make-up gilt als kosmetische Tätowierung. Farbpigmente werden, wie beim bekannten Tattoo, unter die Haut gestochen und bleiben dort dauerhaft sichtbar.

Beim Pigmentieren wird Farbe mit einer feinen Nadel an die entsprechende Hautpartie gestochen. Je nach Hauttyp wird eine effektive Haltbarkeit von 2 bis 5 Jahren erreicht.

Im Bereich der Augen kann das dauerhafte Make-up als Lidstrich oder Augenbrauen-Pigmentierung eingesetzt werden. Die Anwendung als Lipliner oder Lippenfarbauffüllung dienen der Konturierung und Füllung der Lippen.

Auch ein Schönheitsfleck, wie er bei bekannten Vorbildern z. B. bei Marilyn Monroe oder Cindy Crawford vorhanden ist, kann künstlich geschaffen werden.

Das Permanent Make-up verhilft Frauen zu einem guten Selbstwertgefühl und einem ästhetischen Aussehen. Als Frau verbringst Du vielleicht auch oftmals lange vor dem Spiegel: der Lidstrich muss perfekt sitzen und die Augen betonen, die Lippen müssen in Form gebracht werden und sollen möglichst voll wirken. Mit dem dauerhaften Make-up kannst Du also auch eine Menge Zeit sparen.

 

Wo kann ich ein Permanent Make-up machen lassen?

Kosmetik Make-up dauerhaft

Du kannst diese kosmetische Pigmentierung im Schönheitssalon deines Vertrauens machen lassen oder auch bei einem Tätowierer.

Die Berufsausbildung des Tätowierers gibt es nicht. Es existieren kleine Workshops in denen die Kunst des Tätowierens vermittelt wird. Es ist daher wichtig, dass du den Beautysalon oder das Tattoostudio gut kennst und vor allem auf die hygienischen Gegebenheiten achtest.

Nadeln, die zum Tätowieren bestimmt sind, sollten beispielsweise stets steril verpackt sein und auch sonst sollte das Studio sauber und einladend wirken.

Ich bin einmal mit dem konkreten Vorhaben, ein Permanent Make-up machen zu lassen, in einen Schönheitssalon gegangen. Den Termin habe ich dafür telefonisch vereinbart. Ich kannte den Salon zuvor nicht. Schon beim Betreten des Salons fiel mir eine gewisse Unordnung auf. Überall lagen Utensilien herum und es herrschte ein chaotisches Bild. Die Mitarbeiter überzeugten nicht gerade durch Freundlichkeit und ich habe mich aufgrund des Gesamteindrucks kurzerhand gegen den Termin entschieden.

Es lohnt sich daher definitiv, sich das gesuchte Studio vor einem etwaigen Termin anzuschauen und auf Herz und Nieren zu prüfen. Nur, wenn Du dich auch wohlfühlst, ist eine Behandlung erfolgversprechend und Du kannst das Studio weiterempfehlen.


Anzeige

 

Wie teuer ist ein Permanent Make-up?

Du weißt sicherlich, dass Tätowierungen teuer sind. Bei dem Permanent Make-up handelt es sich ja letztendlich um eine kosmetische Tätowierung, die ein gewisses Feingefühl erfordert.

Folgende Preise werden für die verschiedenen Bereiche bei einem dauerhaften Make-up einmalig fällig:

Auge
Lidstrich (einfach) am oberen Wimpernkranz – 190 bis 220 Euro
Lidstrich am unteren Augenlid – 120 bis 160 Euro
Augenlidschatten – bis zu 600 Euro
Augenbrauenverdichtung – 240 bis 300 Euro
Augenbrauen-Vollzeichnung – 280 bis 320 Euro

Lippen
Lippenkontur – 280 bis 320 Euro
Lippenvollschattierung – 400 bis 800 Euro

Schönheitsfleck – rund 60 Euro

 

Das Entfernen einer Pigmentierungs-Fremdbehandlung liegt übrigens bei rund 400 Euro. Diese fallen beispielsweise dann an, wenn Du eine Korrektur für dein dauerhaftes Make-up wünscht, da du mit dem Ergebnis einer vorangegangenen Fremdbehandlung nicht zufrieden warst.

Die Preise bewegen sich bei Tätowierer und Schönheitssalon im gleichen Rahmen. Sicherlich gibt es eine gewisse Spanne bei den Kosten für das Permanent Make-up. Es hängt ja auch davon ab, in welcher Stadt Du wohnst und in welchem Bezirk diese Make-up Leistung angeboten wird.

Es gibt zahlreiche Anbieter, die mit günstigen Angeboten einer Pigmentierung werben – beispielsweise kostet es dort um die 99 Euro. In diesem Fall handelt es sich allerdings oft um Anfänger, die Dich als Probemodell werben möchten. Vielleicht ist es auch ein Anbieter, der gerade keine Kunden (warum wohl nicht?) hat und neue Aufträge generieren möchte? Wie dem auch sei – ich würde Dir von solchen unseriös anmutenden Angeboten definitiv abraten wollen.

 

Welche Alternativen zum Permanent Make-up gibt es?

Selbst Make-up schminken

Schminken ist für viele Frauen ein Teil des täglichen Rituals. Das Make-up gibt Dir Selbstvertrauen und sorgt dafür, dass Du dich attraktiv und selbstbewusst fühlst. Das strahlst Du ja auch den ganzen Tag über aus.

In diesem Abschnitt zeige ich Dir, welche Alternativen es zum Permanent Make-up gibt und was ich von diesen halte.

Alternative #1: Selbst schminken

Die ästhetische Schönheitspflege ist ein Zeichen Deiner Selbst. Je nachdem, was Du anziehst oder wie Du die Haare stylst, muss natürlich auch das Make-up zu Deinem Look passen.

Du möchtest dich passend zum jeweiligen Anlass schminken. Dafür brauchst du die Grundausstattung an Make-up, die aus diesen Utensilien besteht:

  • Gesicht: getönte Tagescreme, Flüssigmake-up, Puder, Rouge
  • Augen: Lidschatten (Base- und Topcoat), Mascara, optional Highlighter Kajalstift, Eyeliner
  • Lippen: Lippenstift, Lipgloss

Zum Auftragen der verschiedenen Komponenten werden Pinsel, Schwämmchen und Applikatoren (zum Lidschatten auftragen) benötigt. Nun gibt es sehr teures Make-up von diversen Designern, wie Yves Saint Laurent oder Dior und preisgünstige wie P2, Manhattan und Drogerieeigenmarken (zum Beispiel Balea als eine DM-Marke).

Ich bin der Meinung, dass ein Make-up nicht allzu teuer sein sollte. Du trägst es morgens auf, siehst den Tag über toll aus und abends entfernst du es wieder. Die Entscheidung, wie teuer dein Make-up sein darf, muss jeder für sich treffen. Ich zeige dir einmal welche Produkte ich für meine tägliche Schönheit verwende, mit denen ich sehr zufrieden bin.

Tipp #1: MANHATTAN Endless Perfection Make Up

Dieses Make-up deckt perfekt Rötungen und Unreinheiten ab. Es lässt sich problemlos, gleichmäßig auftragen und hält den ganzen Tag.

Ich verwende hier das Soft Ivory, weil ich ein sehr heller Hauttyp bin und es soll ja auch nicht maskiert aussehen.

Mit dem Fläschchen komme ich gut 1 bis 2 Monate aus. Es ist ja immer eine Frage, wie oft es verwendet wird. Unter der Woche verwende ich das Make-up jeden Tag. Am Wochenende darf es gerne auch mal Natur sein. 🙂

 

Tipp #2: Makeup Revolution Shimmers And Matte Nudes

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Makeup Revolution Shimmers And Matte Nudes Ultra 32 Eyeshadows Flawless Palette Makeup Revolution Shimmers And Matte Nudes Ultra 32 Eyeshadows Flawless Palette 3.620 Bewertungen 15,40 EUR 14,95 EUR

Gerade beim Lidschatten habe ich gern eine große Auswahl an verschiedenen Farbtönen. In dieser Palette befinden sich 32 verschiedene Farben, die sich auch prima miteinander kombinieren lassen. Von dramatischen Augenblicken für den Abend, als auch ein dezentes Tages Make-up lassen sich mit dieser Palette problemlos kreieren.

Mit diesen beiden Produkten als Grundausstattung bist Du für den Tag gestylt. Du kannst natürlich auch Extras, wie Kajal, Highlighter und Eyeliner sowie Rouge und Topcoats verwenden. Das obliegt Deinem persönlichen Geschmack.

 
 

 

Alternative #2: Natur, ungeschminkt

Wahre Schönheit kommt von innen! Doch nicht jeder ist unbedingt mit einem strahlenden, natürlich schönen Teint ausgestattet. Rötungen und Pickel sowie kleine Fältchen sorgen dafür, dass man mit Make-up nachhilft. Wie wäre es mit einer pflegenden Creme oder Hyaluronkapseln gegen die ersten kleinen Fältchen?

 

 

Alternative #3: Augen anderweitig betonen

Die Augen sind der Spiegel deiner Seele! Über sie nimmst Du schließlich Kontakt zu deiner Umwelt auf.

Deine Augen lassen sich nicht nur mit Make-up betonen, sondern auch mit kosmetischen Eingriffen, wie Microblading oder einer Wimpernverlängerung.

Durch solche Behandlungen betonst Du deine Augen, bringst die Konturen in die optimale Form und sorgst so für einen unvergleichlichen Augenblick.

 

Meine Meinung zu den genannten Alternativen für das Permanent Make-up

Dauerhaftes Make-up meine Erfahrungen

Das Selbstschminken halte ich für eine gelungene Alternative. Es bietet dir die Möglichkeit, jeden Tag etwas Neues auszuprobieren. Du kannst Deinen Look passend zum Make-up gestalten oder eben andersherum.

Je nachdem wie Du dich fühlst, kannst Du das Make-up von Tag zu Tag variieren. In Verbindung mit einem Microblading oder einer Wimpernverlängerung kannst du so für einen tollen Ausdruck in deinen Augen sorgen. Ich bin nicht mit wunderschönen, langen Wimpern gesegnet und die Verlängerung wäre eine Alternative, die ich mir durchaus vorstellen kann.

Mein Hautbild ist wahrlich nicht das Makelloseste. Daher gibt es mich ungeschminkt quasi nur in den eigenen vier Wänden. Ich stehe dazu, dass ich hier und da mit Make-up nachhelfe und ich schminke mich wirklich gern. Ich probiere gern neue Farbkombinationen und Schminktechniken aus und kreiere damit jeden Tag ein individuelles Make-up.


Anzeige

 

Welche Vor- und Nachteile gibt es beim Permanent Make-up?

Bis hierhin hast du einige Informationen über das Permanent Make-up erhalten. Doch welche Vor- und Nachteile bietet diese kosmetische Tätowierung?

Vorteile

Das Permanent Make-up spart Zeit
Mit einem Permanent Make-up sparst Du morgens die Zeit, die Du eigentlich mit Schminken im Bad verbracht hättest.

Das Pigmentieren spart Dir die Kosten für andere Kosmetikprodukte
Das Pigmentieren eines Permanent Make-up kostet erstmal etwas Geld. Je nachdem was Du machen lässt, betragen die Kosten mehrere Hundert Euro. Im Gegenzug dazu musst Du eben deutlich weniger Kosmetikprodukte kaufen und sparst auf dieser Seite langfristig Geld.

Das Permanent Make-up schafft Platz in deinem Schrank
Dein Badezimmerschrank quillt über vor Kosmetikprodukten? Mit dem Permanent Make-up brauchst Du dafür keinen Stauraum mehr. Du kannst den neugewonnenen Platz für andere schöne Dinge verwenden. 🙂

Das dauerhafte Make-up hat eine lange Haltbarkeit
Das Permanent Make-up wird – ähnlich wie einem Tattoo – unter die Haut gestochen. Die Pigmente haben eine Haltbarkeit von 2 bis 5 Jahren.

 

Nachteile

Nebenwirkungen
Wie bei jeder kosmetischen Behandlung können auch beim Permanent Make-up Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören:

  • Schwellungen
  • Rötungen
  • Allergische Reaktionen auf die verwendeten Pigmente
  • Brennen der Hautpartien
  • Lymphaustritt nach dem Eingriff
  • Narben
  • Bildung von Lippenherpes

Zudem kann es zu Komplikationen kommen, wenn du dich einer MRT-Untersuchung unterziehst. Dies ist der Fall, wenn die verwendeten Pigmente Eisenoxid enthalten. Dabei kann sich das Permanent Make-up erhitzen und sogar zu Verbrennungen führen. Es ist daher notwendig, dass du den Arzt von dem dauerhaften Make-up unterrichtest. Im schlechtesten Fall kann die Untersuchung nicht durchgeführt werden.

Individualität geht durch ein dauerhaftes Make-up verloren
Mit dem Permanent Make-up siehst du jeden Tag gleich aus. Es geht ein Stück deiner Individualität verloren, weil du keine neuen Farben, Trends oder Looks ausprobieren kannst.

Permanent Make-up Kosten
Die Kosten für ein Permanent Make-up sind hoch. Mit rund 200 Euro sollte man schon mindestens rechnen.

 

Fazit: Für wen lohnt sich Permanent Make-up?

Morgens auf den letzten Drücker aufstehen, sich beeilen, um rechtzeitig zur Arbeit zu kommen! Wer kennt dieses Problem nicht? In diesem Fall ist ein Permanent Make-up eine sinnvolle Lösung. Genau, wie für alle, die morgens entweder keine Zeit oder keine Lust haben sich um ein aufwendiges Tages Make-up zu kümmern.

Für Frauen, die sich wieder als Frau fühlen wollen und eine schlimme medizinische Behandlung hinter sich haben, ist das dauerhafte Make-up eine nennenswerte Option. Verlorene Haare an Brauen oder Wimpern lassen sich mittels Pigmentierung aufmalen und wirken natürlich.

Für Frauen, die in jeder Lebenslage frisch und gut aussehen wollen, ist das Permanent Make-up eine denkbare Alternative. Egal, ob du gerade aus dem Bett aufstehst, die Nacht durchgetanzt hast oder keine Zeit hattest, Dich um dein Make-up zu kümmern: Mit der kosmetischen Pigmentierung siehst du stets frisch und geschminkt aus.

Ich schminke mich wirklich gern, probiere gern neue Looks aus und mache mich – je nach Tagesform und Anlass – auch mal extrem zurecht. Dafür benötigst Du das nötige Selbstvertrauen. Durch das Permanent Make-up wird ein Stück weit davon genommen. Du siehst jeden Tag gleich aus.

Aufgrund der gesparten Zeit und der Tatsache, dass man immer gut aussieht, überlege ich schon seit einer Weile, mir ein dauerhaftes Make-up machen zu lassen. Gekommen dazu bin ich noch nicht – weil ich unter anderem auch einen gehörigen Respekt vor möglichen Nebenwirkungen habe und die Kosten natürlich auch nicht ohne sind. 🙂

 

 

Lohnt sich Permanent Make-up aus Deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Permanent Make-up gemacht hast!


Lohnt sich Permanent Make-up?

Ergebnis anschauen


Produktempfehlungen aus diesem Beitrag:


 

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *