Lohnt sich Gewinnsparen?

Lohnt sich Gewinnsparen?

Heutzutage ist so gut wie jeder auf der Suche nach einer Möglichkeit, sein Geld zu vermehren und das bestenfalls ohne viel dafür tun zu müssen. 🙂

Einige stoßen bei dieser Suche vielleicht auf den Begriff Gewinnsparen und fragen sich, was das genau ist und ob es ein guter Weg ist, um wenigstens ein bisschen reicher zu werden.

Wenn Du zu diesen Menschen gehörst, ist dieser Artikel genau das richtige für Dich, denn im Folgenden erfährst Du, wie Gewinnsparen funktioniert und ob es sich lohnt.

 

Wie funktioniert Gewinnsparen?

Wie funktioniert Gewinnsparen?

Die Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Sparkasse bieten das sogenannte Gewinnsparen an.

Wer Kunde einer solchen Bank ist und mit seinem Konto daran teilnimmt, kann Geld sparen und gleichzeitig an Verlosungen teilnehmen. Bei solchen Verlosungen kann man Geld- und manchmal auch Sachpreise gewinnen.

Was genau Du gewinnen kannst, hängt von der Art der Verlosung ab. Die ganz großen Gewinne gibt es nur in den angekündigten Sonderauslosungen. Vorwiegend sind es aber eher überschaubare Gewinnbeträge.

Jeden Monat zahlst Du einen gewissen Beitrag ein. Dieser wird meist bei Eröffnung des Kontos festgelegt, mit dem Du teilnimmst. Davon wird dann ein gewisser Prozentsatz für ein Los abgebucht, in der Regel etwa 20 %.

Je mehr Du auf diese Weise beiseite legst, desto mehr Lose bekommst Du, was Deine Gewinnwahrscheinlichkeit erhöht. Manche Banken bieten dann auch garantierte Gewinne an, sofern Du eine gewisse Anzahl Lose gekauft hast.


Anzeige

Die Ziehungstermine beim Gewinnsparen finden monatlich statt und von dem Einsatz für ein Los fließt ein kleiner Teil in soziale Projekte in Deiner Umgebung. Der Rest des beiseitegelegten Geldes wird Dir nach einer bestimmten Zeit wieder ausgezahlt. Der Zeitpunkt variiert je nach Bank und kann zum Beispiel monatlich oder im Abstand von einem Jahr erfolgen.

Hier ein kleines Beispiel:

  • Du hast ein Konto bei der Sparkasse und nimmst mit monatlich 10 Euro am Gewinnsparen teil.
  • 2 Euro davon sind für Dein Los, die restlichen 8 Euro bekommst Du am Ende des Monats zurück.
  • Von den 2 Euro wird ein kleiner Teil an den Musikverein Deines Ortes gespendet, damit neue Instrumente gekauft werden können.
  • Nun hast Du damit jeden Monat die Chance 50.000 Euro zu gewinnen.
 

Außerdem gibt es mehrmals im Jahr Sonderauslosungen, bei denen Du Sachpreise wie Autos oder sogar Häuser gewinnen kannst.

Das klingt doch gar nicht mal so schlecht, oder? Du kannst sparen, hast die Chance etwas zu gewinnen und kannst gleichzeitig etwas Gutes für Deine Region tun.

Informationen zum Mindestbetrag für eine Teilnahme am Gewinnsparen und welche Projekte genau unterstützt werden, bekommst Du jeweils bei Deiner Bank. Auch der Zeitpunkt der Gewinnauszahlung kann nämlich ganz unterschiedlich ausfallen.

 

 

Wie sind die Gewinnchancen beim Gewinnsparen?

Das Prinzip vom Gewinnsparen ist damit also sehr einfach. Einfach heißt aber nicht unbedingt auch gut. Deswegen stellt sich nun die Frage, wie die Chancen stehen, etwas zu gewinnen.

Im Vergleich zu anderen Lotterien und Verlosungen sind die Chancen auf einen Preis beim Gewinnsparen sehr hoch. Die Volksbanken zum Beispiel geben aktuell eine Gewinnchance von 1:127 an.

Darüber hinaus machen die VR-Banken die Angabe, dass mindestens 55% aller insgesamt eingezahlten Beträge beim Gewinnsparen als Gewinn ausgezahlt werden. Das klingt erstmal viel. Da es bei so einer hohen Gewinnchance jedoch sehr wahrscheinlich ist, dass es mehrere Gewinner gibt, fallen die Gewinne pro Person meistens eher gering aus.

 

Was gibt es beim Gewinnsparen zu beachten?

Was gibt es beim Gewinnsparen zu beachten?

Neben den meistens geringen Gewinnen gibt es noch einen weiteren Nachteil. Denn für die Teilnahme am Gewinnsparen ist ein Girokonto bei der entsprechenden Bank nötig.

Dadurch können neben dem monatlichen Einsatz, der meistens zwischen 2,50 Euro und 10 Euro pro Los liegt, auch noch monatliche Kontogebühren anfallen. Es ist am Ende des Tages natürlich von der jeweiligen Bank abhängig, ob und wie viel Du für ein Konto zahlst.

Das Positive ist jedoch, dass Glücksspielgewinne laut dem Gesetz grundlegend steuerfrei sind, egal wie hoch sie ausfallen. Wer also etwas gewinnt, darf es auch komplett behalten. Anders ist das, wenn Du Dein Geld anlegen oder investieren möchtest. Dann fallen die dafür üblichen Steuern und Gebühren an (zum Beispiel die Kapitalertragsteuer).

Wer gewinnt, kann also im besten Fall ein kleines Plus ohne Abzüge auf dem Konto verzeichnen. Als gewinnbringende Sparform lässt sich das Gewinnsparen allerdings eher weniger empfehlen. Zum einen gibt es auf den Gewinn und das Gesparte auch keine höheren Zinsen als bei einem normalen Sparkonto. Zum anderen fließt gleichzeitig ein Teil von dem angesparten Geld immer wieder in die Lose.

 

Welche Alternativen zu Gewinnsparen gibt es?

Gewinnsparen ist also nicht ganz so toll, wie es anfangs vielleicht klingen mag. Jetzt fragst Du Dich wahrscheinlich, welche Alternativen es noch gibt. Auch auf diese Frage habe ich eine Antwort für Dich:

 

Alternative #1: Aktion Mensch

Wenn Du genau wie beim Gewinnsparen die Chance auf einen Gewinn haben und gleichzeitig soziale Projekte unterstützen möchtest, kannst Du Dir beispielsweise auch ein Los von Aktion Mensch kaufen, das es ab 6 Euro pro Monat gibt. Die Gewinnchance liegt hier mit 1:10.000.000 aber deutlich niedriger als bei dem Gewinnsparen.

 

Alternative #2: Fernsehlotterie

Eine etwas höhere Gewinnchance gibt es bei der Deutschen Fernsehlotterie, bei der Du ein Los für einmalig 5 Euro oder ab 10 Euro pro Monat erwerben kannst. Hier liegt die Chance bei 1:1.000.000. Auch diese Lotterie unterstützt soziale Projekte.

 

Alternative #3: Andere Arten von Wohltätigkeit

Der Vorteil beim Gewinnsparen ist aber nicht nur die höhere Gewinnchance, sondern auch, dass ausschließlich soziale Projekte in Deiner Umgebung unterstützt werden. Falls das Dein einziger Ansporn für das Gewinnsparen sein sollte, kannst Du Dich allerdings stattdessen auch mit einer davon unabhängigen Spende oder ehrenamtlicher Arbeit engagieren.

 

 

Meine Erfahrungen mit Gewinnsparen

Meine Erfahrungen mit Gewinnsparen

Das waren jetzt sehr viele Fakten, aber lohnt sich das Gewinnsparen denn jetzt oder nicht?

Natürlich ist es schön, die Chance auf einen Gewinn zu haben und gleichzeitig Geld für einen guten Zweck zu spenden, der Gewinner ist und bleibt jedoch meistens die Bank.

Der Grund dafür ist ganz einfach: Durch die möglicherweise anfallenden Kontogebühren, die Du zahlen musst, nimmt Deine Bank sehr viel Geld ein. Gerade, wenn Du extra für das Gewinnsparen die Bank gewechselt hast, ist das für sie ein großer Erfolg, weil sie so eine Person mehr hat, an der sie verdienen kann.

Außerdem ist der Gewinn im Verhältnis zum Einsatz sehr gering. Wenn man drei- oder viermal im Jahr 5 Euro gewinnt, ist das zwar schön, bei einem Einsatz von alleine schon 2,50 Euro pro Monat aber trotzdem noch ein Verlust von 10-15 Euro.

Auf längere Sicht kann es auch mal sein, dass Du eine höhere Geldsumme oder beispielsweise ein Auto gewinnst, dann würde sich der Verlust von den Vorjahren ausgleichen. Ob sich das für Dich lohnt und Du dieses Risiko eingehen möchtest, musst Du selbst entscheiden.

 

 

Fazit: Für wen lohnt sich Gewinnsparen besonders?

Wer gerne an Gewinnspielen teilnimmt, aber lieber eine größere Gewinnchance hätte, ist mit dem Gewinnsparen sicher gut beraten. Denn im Vergleich zu anderen Spielen, wie zum Beispiel Lotto, ist das Verhältnis zwischen Verlust und möglichem Gewinn meistens eher gering.

Auch für Eltern, die ein Sparkonto für ihre Kinder errichten wollen, lohnt sich das Gewinnsparen eher. Denn bis zum 18. Lebensjahr müssen in den meisten Fällen keine Kontoführungsgebühren gezahlt werden. So wird das Gesparte nur von den Ausgaben der Lose geschmälert und vielleicht gewinnt man mit Glück auch mal etwas mehr.

Für die Teilnahme extra zu einer anderen Bank zu wechseln, ist jedoch nicht empfehlenswert. Dafür sind die anfallenden Kontoführungsgebühren zu hoch. Wer also noch nicht Bestandskunde einer Bank ist, die Gewinnsparen anbietet, sollte sich lieber eine Alternative suchen.

Am Ende muss jeder selbst wissen, ob er das Risiko eingehen möchte oder sich doch lieber ein normales Sparkonto anlegt und das Geld in andere Verlosungen investiert. Weitere Informationen findest Du im Regelfall auf der Webseite Deiner Bank.

 

 

Lohnt sich Gewinnsparen aus Deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Gewinnsparen gemacht hast!

 


Lohnt sich Gewinnsparen?

Ergebnis anschauen


Meine Buchempfehlungen zum Thema Vermögensaufbau:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *