Lohnt sich ein Crosstrainer?

Wann lohnt sich ein Crosstrainer

Ob im Fitnessstudio oder Zuhause: Wenn Du vorhast, etwas für Deine Gesundheit zu tun und Sport auf dem Tagesplan steht, stellt sich Dir meist die Frage, welche Wege und Geräte Dich am besten zu diesem Ziel führen.

Wenn Du dich eine Weile mit diesem Thema beschäftigst, stoßt Du sicherlich irgendwann auf das Thema Crosstrainer, da sie den ganzen Körper mit nur einem Gerät in Bewegung versetzen. Ob sich der Kauf eines Crosstrainers lohnt und welche Alternativen es dazu gibt, erfährst Du in diesem Beitrag.

 

 

Für welche Muskelgruppen eignet sich ein Crosstrainer?

Sogenannte Ellipsentrainer, zu denen auch Crosstrainer gehören, eignen sich als Sportgeräte vor allem für Ausdauertraining, doch je nach Trainingsprogramm können sie auch zum Muskelaufbau eingesetzt werden.

Im Gegensatz zu Ergometern, welche hauptsächlich die Beinmuskulatur fördern, werden bei der Benutzung von Crosstrainern wesentlich mehr Muskelgruppen trainiert. Neben den Oberschenkel, Waden und Gesäßmuskeln werden nämlich auch die Schultern und Muskulatur des Rumpfs sowie kleine Muskelgruppen der Arme trainiert.

Ob Du dabei mehr auf deine Ausdauer trainierst oder Muskeln aufbaust, hängt davon ab, mit welchen Sportprogrammen Du das Gerät verwendest. Damit ist der Crosstrainer ein Allrounder und scheint ein solides Trainingsgerät für daheim zu sein, um Muskeln aufzubauen und Dich insgesamt fit zu halten.


Anzeige

 

Lohnt sich ein Crosstrainer zum Abnehmen?

Lohnt sich Crosstrainer zum Abnehmen

Gerade zum Jahresanfang bilden die lästigen Fettpölsterchen der köstlichen Weihnachtsessen mit der Familie einen frustrierenden Anblick im Spiegel. Für den Sommer steht vielleicht eine Reise zum Meer an und Du willst in deinem Strandoutfit eine gute Figur abgeben.

Soll das Abnehmen mit dem Crosstrainer am Bauch gelingen, hängt dies wie bei allen Sportgeräten davon ab, auf welche Weise und in welcher Regelmäßigkeit er benutzt wird.

Ratgeber speziell für Crosstrainer geben hier Aufschluss über die besten Workouts und Trainingspläne. Wenn Du dazu noch ein Auge auf deine Ernährung behältst, hast Du gute Aussichten auf eine Strandfigur für den Sommer.

 

 

Wie gut sind Crosstrainer von Aldi und Decathlon?

Lohnt sich ein Aldi Crosstrainer

Beim Kauf von Geräten heißt es oftmals „Qualität gibt es nur bei vernünftigen Preisen“. Trotz ihrer vergleichsweisen niedrigen Preise erhalten Crosstrainer von Aldi oder Decathlon jedoch größtenteils positive Bewertungen.

Die Problematik an Billigprodukten ist allerdings, dass deren Hersteller auf minderwertige Qualität setzen, wenn es um die Komponenten geht. Dies bedeutet aber nicht, dass die Produkte in ihrem Gesamtkonzept minderwertige Qualität aufweisen.

Vor allem die Langlebigkeit solcher günstigen Crosstrainer leidet erheblich darunter, denn früher oder später gehen so viele Kleinteile kaputt, dass es einfach kein Spaß mehr macht beziehungsweise auch gar nicht mehr möglich ist, das Training mit dem Gerät weiterhin effektiv fortzuführen.

Wir würden deshalb grundsätzlich von den „Discounter-Crosstrainern“ abraten und stattdessen Einstiegsmodelle namhafter Hersteller empfehlen (mehr dazu gleich).

 

Gibt es günstige und gute Crosstrainer?

Die Preisspanne von Crosstrainer beginnt bereits bei ca. 150 Euro und kann sich auf mehrere Tausend Euro steigern. Wie gesagt, wir würden davon abraten, billige Geräte zu wählen. Sinnvoller sind hingegen die Mittelklasse Modelle wie zum Beispiel das Einstiegsgerät von Skandika.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Solides Crosstrainer-Einstiegsmodell: Skandika Fint Solides Crosstrainer-Einstiegsmodell: Skandika Fint 62 Bewertungen 499,00 EUR

Der Crosstrainer von Skandika lässt sich per App steuern und verfügt über ein Magnetbremssystem mit 24 Schwierigkeitsstufen und insgesamt 19 verschiedenen Programme. Durch das helle und schlichte Design fällt der Crosstrainer auch nicht unangenehm in Wohnräumen auf wie schwarze und oftmals wuchtigere Konkurrenzgeräte.

Bei dem aufgerufenen Preis von knapp 500 Euro stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Geräte aus der Mittelklasse sind nämlich meist robuster und stabiler, da nicht an jedem Bauteil gespart wurde.

 

Welche Alternativen zum Crosstrainer für Zuhause gibt es?

Alternative #1: Ergometer

Ergometer als Alternative zum Crosstrainer

Als bekannte Alternative von Crosstrainern fungiert das Ergometer. Bei beiden Geräten handelt es sich um Cardio-Trainingsgeräte, die langfristig die Ausdauer stärken.

Für Menschen mit Problemen in den Gelenken eignen sich beide Gerätschaften besonders, da sie den Bewegungsapparat schonend trainieren. Jedoch ist das Ergometer für die untere Körperhälfte konzipiert, wohingegen der Crosstrainer ein Ganzkörpertrainer ist.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Ergometern:


 

Alternative #2: Thera-Band

Für jene, die sich fit halten wollen aber nicht genügend Platz für einen Crosstrainer oder Ergometer haben, eigenen sich hervorragend sogenannte Kleingeräte.

Darunter fällt zum Beispiel das Thera-Band, welches auf vielseitige Weise zum Einsatz kommen kann. Auch gibt es zahlreiche Ratgeber und Videos mit Einleitungen zur Verwendung. Die Fitnessbänder-Sets von Panathletic eignen sich als Einstieg, um mit dem Umgang der Gymnastikbänder warm zu werden.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Panathletic Fitnessbänder, 5er Set Panathletic Fitnessbänder, 5er Set 16.392 Bewertungen 9,99 EUR

 

Alternative #3: Flexi-Bar

Ebenfalls ein vielseitiges Produkt ist der Flexi-Bar, welcher als Schwungstab verwendet wird und die Tiefenmuskulatur durch simple Übungen stärken kann. Bei der Bestellung eines Flexi-Bar von Swingfit bekommst Du eine PDF mit Übungen kostenlos dazu und kannst direkt mit dem Training starten.

Wer etwas für die Arme, Schulter und Rücken verbessern möchte, kann ergänzend zum Flexi-Bar zu den altbekannten Kurzhanteln greifen. Jedoch sollte hier auf die korrekte Ausführung der Übungen geachtet werden, da sonst Verletzungsgefahr droht.

 

Alternative #4: Ministepper

Zum Schluss steht einem Ministepper nichts im Weg, falls tägliche Sporteinheiten im Arbeitsalltag schon mal zu kurz kommen. Sie lassen sich deutlich leichter verstauen und können sich sogar für sportliche Kurzeinsätze im Büroalltag einbinden.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Ultrasport Up-Down-Stepper, Mini-Fitnessgerät inkl. Trainingscomputer mit vielen Funktionen, Fitnesstraining für Zuhause, Heimtrainer, Swingstepper für Bein- und Po-Training Ultrasport Up-Down-Stepper, Mini-Fitnessgerät inkl. Trainingscomputer mit vielen Funktionen,... 7.743 Bewertungen 100,89 EUR 85,02 EUR

Jedoch sprechen alle aufgezählten Kleingeräte weniger Muskelpartien an, sodass ein Crosstrainer logischerweise eine deutlich vielseitigere Lösung für ein effektives Training zu Hause darstellt.

 

 

Meine Erfahrungen mit Crosstrainern

Crosstrainer Erfahrung Abnehmen

Vor einem Jahr entschloss ich mich dazu mir einen Crosstrainer anzuschaffen. Der Skandika Fint erschien mir als Einstiegsmodell am sinnvollsten. Mein Ziel waren Gewichtsverlust von mindestens 5kg und mehr Ausdauer. Ich wollte auch insgesamt fitter werden und Muskeln aufbauen

Der Aufbau und auch die Anweisungen zum Gebrauch waren relativ eindeutig und ich konnte schnell mein erstes Testtraining absolvieren. Ich hatte mir dazu ein paar Videos auf YouTube angesehen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

In den folgenden sechs Monaten habe ich 20 Minuten täglich auf einer leichten Stufe trainiert und zwei Mal die Woche dann ein einstündiges Training nach einem Workout aus dem Internet absolviert. Meine Recherchen ergaben, dass sich bei regelmäßigem Training mit dem Crosstrainer im Durchschnitt etwa 700 Kalorien innerhalb einer Stunde verbrennen lassen.

Bei der Benutzung habe ich mich dafür entschieden, immer das gleiche Programm zu nehmen und nur den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, damit ich mich während des Trainings gedanklich auf andere Dinge konzentrieren konnte. Neben bei lief also eine Serie oder ein Hörbuch. Aber natürlich gab es auch andere Programme wie zum Bespiel Treppensteigen, Laufen oder Skilanglauf.

Insgesamt habe ich den Crosstrainer 8 Monate benutzt und kann mich auch heute nicht beklagen. Mein Ziel habe ich bereits nach vier Monaten erreicht und war positiv überrascht, dass die Reduzierung meines Gewichts so schnell geklappt hat. Mir war es wichtig, auf gesunde Weise abzunehmen. Das bedeutet höchstens 1kg pro Monat. Mit dem Crosstrainer ist mir das definitiv gelungen. 🙂

 

Zuvor hatte ich ein Ergometer. Dieses habe ich ausgetauscht nachdem ich festgestellt habe, dass der obere Körperbereich einfach viel zu wenig beanspruch wurde. Es war wie Fahrrad fahren und hatte für mich leider keinen wirklichen Trainingsfaktor.

Irgendwann habe ich es als unangenehm empfunden, immer in der sitzenden Position zu bleiben. Mir fehlten da die Bewegung und Aktivierung der oberen Muskelgruppen, besonders die des Rückens der, in im Sitzen sogar eher noch zusätzlich belastet wird als trainiert.

Wer sich also wünscht, sportlich aktiv zu werden und Platz für ein Sportgerät hat, wird mit dem Crosstrainer eine gute Wahl treffen. Als Allrounder ist er trotz seiner einseitigen Verwendung ein angenehmer Trainingsbegleiter.

Wichtig ist nur das Motto: „Dranbleiben lohnt sich.“ 🙂

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Solides Crosstrainer-Einstiegsmodell: Skandika Fint Solides Crosstrainer-Einstiegsmodell: Skandika Fint 62 Bewertungen 499,00 EUR

 

Fazit: Für wen lohnt sich ein Crosstrainer?

Für wen lohnt sich ein Crosstrainer

Ob sich der Kauf eines Crosstrainers lohnt, hängt davon ab, was Deine eigenen Ziele sind. Grundlegen lässt sich festhalten, dass der Crosstrainer einen bequemen Einstieg ermöglicht, da die Bewegungsabläufe leicht zu erlernen und selbsterklärend sind.

Zum anderen gilt er als ein guter Herz-Kreislauf-Trainer. Mit sogenannten Intervall-Trainingsprogrammen lassen sich sowohl die Ausdauer also auch der Kreislauf in Schwung bringen und nebenbei purzeln noch die Kilos.

Wegen der Armstangen werden die Muskelgruppen selbst im Oberkörper aktiv angesprochen und ermöglichen so ein Ganzkörpertraining. Durch die abwechslungsreichen Möglichkeiten bei den Einstellungen der Workouts
lassen sich zahlreiche Programme einstellen, die dich vor neue Herausforderungen stellen.

Weil auf dem Ellipsentrainer viele Muskelpartien an den Bewegungen beteiligt sind, eignet sich das Trainingsgerät auch zum effektiven Abnehmen.

Anders sieht es mit den Kleingeräten aus. Sie sind oftmals nur auf bestimmte Bereiche des Bewegungsapparates ausgerichtet und eigenen sich daher nicht zum Training des gesamten Körpers.

Sprich wenn Du deinem Körper etwas Gutes tun willst und dabei noch Muskeln aufbauen sowie Fett abbauen möchtest, bist Du mit einem Crosstrainer gut bedient, und zwar in jeder Altersklasse.

 

 

Lohnt sich ein Crosstrainer aus Deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit einem Crosstrainer gemacht hast!


Lohnt sich ein Crosstrainer?

Ergebnis anschauen


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Crosstrainern:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *