Lohnt sich Chromecast?

Lohnt sich Chromecast

Stellst Du Dir auch die Frage „Lohnt sich Chromecast von Google“? Dann bist Du hier genau richtig.

Wir klären zuerst die Frage, was Chromecast überhaupt ist und welche technischen Voraussetzungen es gibt. Dann vergleichen wir diesen TV-Stick mit Amazon Fire TV und klären schließlich die Frage, für wen sich Chromecast am meisten lohnt.

 

Wie funktioniert Chromecast?

Lohnt sich Google Chromecast

Chromecast ist ein kleines Gerät (Dongle) in der Größe eines USB-Sticks, das die eigenen Audio- und Videogeräte zum Streamen befähigt.

Schließt Du also z.B. den Chromecast per HDMI an Deinen (Chromecast-fähigen) Fernseher an, kannst Du über das WLAN nun verschiedene Apps darüber nutzen. Chromecast bezieht seinen Strom dabei über einen USB-Anschluss.

Die Steuerung funktioniert über ein Smartphone oder Tablet. Die Voraussetzung dafür ist eine Chromecast-App, die es sowohl für Apple als auch für Android gibt und sich „Google Home“ nennt. Auch Laptop oder PC eignen sich für die Steuerung der Endgeräte.

 

Anzeige

 

Welche Dienste werden von Chromecast unterstützt?

Lohnt sich Chromecast

Chromecast unterstützt ein weitgefächertes Netzwerk an Apps, wobei man die Kompatibilität mit Chromecast immer am Chromecast-Symbol erkennen kann.

Entdeckt man den kleinen Kasten mit dem WLAN-Symbol, ist der Inhalt für die Nutzung auf dem TV optimiert und kann entsprechend gestreamt werden.

Neben kostenfreien Apps wie YouTube, Zattoo oder verschiedenen Mediatheken der öffentlich Rechtlichen, zählen Netflix, Amazon Prime, Spotify & Co. zu den beliebtesten. Daneben gibt es noch hunderte weitere Dienste, die mit dem Chromecast funktionieren und über Dein Smartphone oder Tablet gesteuert werden können.

Wenn Du den Chrome-Browser verwendest, kannst Du diesen beispielsweise auch einfach auf dem Fernseher betrachten (spiegeln).

 

Welche Geräte werden von Chromecast unterstützt?

Lohnt sich Chromecast

Dein Chromecast ist schon innerhalb weniger Minuten eingerichtet, vorausgesetzt Dein Fernseher eignet sich überhaupt zum Streamen.

Du benötigst lediglich ein Fernsehgerät mit dem Verschlüsselungssystem HDCP 1.3 (High-Bandwidth Digital Content Protection) oder höher. Sollte Dein Fernseher nicht älter als 5 Jahre sein, musst Du Dir keine Gedanken machen, da diese in der Regel über einen Port verfügen, der mindestens HDCP 2.2 unterstützt.

 

 

Chromecast einrichten – was ist zu beachten?

Chromecast einrichten ist recht unkompliziert:

  1. Zunächst müssen sich alle Geräte für die Einrichtung im gleichen Netzwerk befinden.
  2. Der Stick wird an das Endgerät, zum Beispiel den TV, angeschlossen.
  3. Gleichzeitig kann man die Google Home-App auf dem Smartphone installieren.
  4. Anschließend wird ein Code auf dem TV angezeigt, der eingegebenen werden muss.
  5. Nun noch den WLAN-Schlüssel eintragen und die Einrichtung ist abgeschlossen.

Alternativ lässt sich die Einrichtung von Chromecast auch über den Google Chrome-Browser abwickeln.

Unter Umständen dauert der Einrichtungsprozess etwas länger, da oft noch Updates auf den Chromecast geladen werden müssen. Ist das Gerät einsatzbereit, kannst Du mit dem Streaming loslegen.


Anzeige

 

Gibt es noch Chromecast Audio?

Chromecast Audio ist speziell für Audiogeräte gedacht, die kein kabelloses Musik-Streaming unterstützen.

Die Lösung bot Google in Form des Chromecast Audio, der mit einem 3,5-mm-Stereo-Patchkabel Musik z.B. vom Handy auf die Lautsprecher überträgt. So kann man Dienste wie Spotify, Deezer oder YouTube Music über die hauseigene HiFi-Anlage hören.

Da inzwischen aber immer mehr Lautsprechersysteme über Bluetooth und USB-Anschlüsse verfügen, hat Google den Chromecast Audio offiziell vom Markt genommen.

 

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Bluetooth Lautsprechern:


 

Chromecast Ultra und Chromecast mit Google TV

Während die Basisversion des Chromecast (3. Generation) in 1080p Full-HD überträgt, können Besitzer eines TVs mit 4K-Auflösung auf den Chromecast Ultra zurückgreifen, um in den vollen Genuss von Ultra-HD und HDR zu kommen.

Aber auch dieses Modell findet man nicht mehr im offiziellen Google Store. Mit dem Chromecast mit Google TV verabschiedet sich Google nämlich von Android TV und verpasst seinem aktuellen Modell eine neue grafische Oberfläche.

Konkret bedeutet das trotzdem keine Revolution, sondern nur einen neuen Startbildschirm, der alle Inhalte aus Deinen Apps zusammen darstellt und Dir Empfehlungen präsentiert. Dazu gibt es erstmals eine Fernbedienung, mit der Du auch per Sprachbefehl navigieren und außerdem Dein Smart Home auf dem Fernseher verwalten kannst.

Viel mehr ändert sich im Vergleich zur Android-TV-Oberfläche nicht, außer der Preis. Mit 69,99 Euro fällt der deutlich höher aus als beim Chromecast Ultra (39,95 Euro) oder dem Chromecast der 3. Generation (39 Euro).


Anzeige

 

Gibt es Alternativen zu Google Chromecast?

Gibt es Alternativen zu Google Chromecast?

Der Vorreiter im Bereich Audio- und Video-Streaming auf den heimischen Endgeräten ist Amazon, das mit seinem Fire TV Stick schon etwas länger auf dem Markt ist.

Betrachtet man nur die Premium-Modelle zum Streamen in 4K und HDR, dann muss man für Chromecast mit Google TV mit 69,99 Euro etwas mehr bezahlen. Den Fire TV Stick 4K Max bekommt man dafür schon für knapp 65 Euro.

Technisch unterscheiden sich die beiden kaum, das gilt auch für die weniger Leistungsstarken Varianten der beiden Hersteller. Wer keine 4K Auflösung braucht, für den reicht schon das Basismodell des Fire TV Stick. Im Gegensatz zum Chromecast (39 Euro) liegt allerdings auch dort eine Fernbedienung bei.

Achja, ein interessanter Fakt am Rande: Amazon hat Chromecast schon vor einiger Zeit aus dem Sortiment genommen. Ist der wichtigste Amazon Fire Konkurrent etwa zu stark geworden? 😉

Deutlich kostenintensiver sind die Streaming-Geräte von Apple. Das Basisgerät Apple TV HD für Streaming in Full HD kostet schon satte 159 Euro. Wer in 4K streamen möchte, bezahlt für den Apple TV 4K schon 219 Euro.

Es gibt noch einige weitere TV-Sticks von kleineren Anbietern, die in Punkto Qualität, Leistung und Komfort aber nicht mit den drei führenden Anbietern mithalten können.


Die aktuellen Streaming-Geräte von Apple:

Vorschau Produkt Bewertung Preis
2021 Apple TV HD (32 GB) 2021 Apple TV HD (32 GB) Aktuell keine Bewertungen 159,00 EUR
2021 Apple TV 4K (64GB) 2021 Apple TV 4K (64GB) Aktuell keine Bewertungen 219,00 EUR

 

Fazit: Für wen lohnt sich Chromecast?

  • In Qualität und Leistung gibt es kaum bemerkenswerte Unterschiede zwischen den Produkten.
  • Es kommt deshalb wohl im Wesentlichen darauf an, wie vertraut man mit dem Betriebssystem der jeweiligen Anbieter ist und welche Systeme (Alexa, Siri, Google Assistant) man bereits zu Hause hat. Vor allem weil alle ihr eigenes Smart Home-Universum besitzen.
  • Zusammenfassend gesagt, die Unterschiede sind nicht gravierend und wer viele Filme schaut oder Musik hört, bekommt bei jedem der hier aufgeführten Streaming-Sticks ein ordentliches Ergebnis. 😉
 

 

Lohnt sich Chromecast aus Deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Chromecast oder anderen Streaming-Sticks gemacht hast!


Lohnt sich Google Chromecast?

Ergebnis anschauen


Aktuelle Top 3 Amazon-Bestseller bei TV-Sticks:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *