Lohnt sich Apple Care?

Lohnt sich Apple Care?

Wenn ein teures technisches Gerät einen Defekt hat, ist das nicht nur sehr ärgerlich. Häufig kommen auf den Nutzer auch hohe Reparaturkosten zu.

Nicht so mit Apple Care: Apple gewährt hier eine einjährige Garantie, um Geräte kostenlos zu reparieren. Was Apple Care genau ist und ob es sich lohnt, zeigt dieser Artikel.

 

Wie funktioniert Apple Care?

Bei Apple Care handelt es sich um einen Service, den man automatisch nutzt, wenn man ein Gerät von Apple kauft. Egal ob ein Mac, ein iPhone, Apple TV oder ein anderes Gerät. Diese Basisgarantie ermöglicht es dem Käufer, in den ersten 12 Monaten nach dem Kauf einen Mangel kostenlos reparieren zu lassen.

Allerdings greift die Garantie nur dann, wenn man den Schaden nicht selbst verursacht hat. Wenn man beispielsweise sein iPad fallenlässt, gilt Apple Care nicht. Nur wenn zum Beispiel eine Tastatur klemmt oder sich das Gerät nicht mehr einschalten lässt, ist das ein Fall für die Garantie. Auch Verschleißteile sind nicht inkludiert.

 

Apple Care oder Apple Care Plus – was ist besser?

Apple Care oder Apple Care Plus – was ist besser?

Während Apple Care eine Garantie von nur einem Jahr gewährt, wird sie bei Apple Care Plus auf 2 Jahre verlängert. Bei Macbooks und Macs lässt sie sich sogar um ein weiteres Jahr ausweiten.

Darüber hinaus bietet die Zusatzversicherung gegenüber der Basisversicherung einige weitere Vorteile.

Dazu zählt, dass auch Selbstverschulden abgedeckt wird. Wer sein iPhone somit fallen lässt, kann die Versicherung trotzdem in Anspruch nehmen. Außerdem kann man ein iPhone ganze zweimal innerhalb von einem Jahr austauschen lassen, wenn es kaputt ist.

Zudem ist bei Apple Care Plus, im Gegensatz zu Apple Care, ein Telefonsupport (Apple Care Hotline) und Chat-Unterstützung inklusive. Auch Expressaustausch ist bei der Plus-Variante mit dabei.

Nachteilig an der Zusatzversicherung ist, dass sie kostenpflichtig ist. Die Kosten variieren je nach Gerät. Für ein iPhone 12 Pro Max zahlen Käufer für 2 Jahre Apple Care Plus beispielsweise 229 Euro. Die Kosten lassen sich allerdings auch monatlich bezahlen.

Darüber hinaus fällt eine Selbstbeteiligung an. Sie beträgt bei Displayschäden 29 Euro und bei allen anderen Schäden 99 Euro. Bei Diebstahl oder Verlust des Gerätes wird eine Selbstbeteiligung von 129 Euro erhoben.

Innerhalb von 30 Tagen nach Ablauf von Apple Care Plus können Nutzer den Service noch verlängern. Auch eine Kündigung des Service ist möglich. Wer im Voraus bezahlt hat, bekommt den ungenutzten Anteil zurück. Allerdings lässt sich danach kein Apple Care Plus mehr für dasselbe Gerät aufnehmen.

 

 

Gibt es Apple Care gratis?

Die Basisgarantie von Apple ist gratis. Allerdings ist die erweiterte Zusatzgarantie Apple Care Plus kostenpflichtig und es kommt ein Selbstbehalt hinzu.

Wer sich noch im Studium befindet, kann sich dagegen freuen: Apple bietet auch bei seinem Produkt Apple Care einen Studentenrabatt an. Dieser beträgt ganze 10%.

 

 

Meine Erfahrungen mit Apple Care

Meine Erfahrungen mit Apple Care

Wie bei so gut wie jeder Versicherung auch, kann man im Voraus nicht genau sagen, ob sie sich lohnt. Bei einem Displayschaden kann Apple Care Plus aber durchaus praktisch sein.

Wer beispielsweise ein iPhone 12 Pro Max besitzt und dessen Display austauschen lassen möchte, auf den kommen 229 Euro für die Versicherung an sich und 29 Euro Selbstbeteiligung zu.

Da eine Displayreparatur (außerhalb der Garantie) des iPhone 12 Pro Max über den Apple-Reparaturservice 361,10 Euro kostet, spart man sich mit dem Service von Apple Care Plus ganze 103,10 Euro.

Zwar könnte man den Displaytausch auch kostengünstiger von einem anderen Anbieter vornehmen lassen, allerdings hat man dabei nicht die Garantie, dass ein Apple-Experte die Reparatur vornimmt.

In anderen Situationen kann es allerdings durchaus sein, dass sich Apple Care Plus weniger lohnt. Das ist dann der Fall, wenn die Displayreparatur weniger kostet, wie beispielsweise bei einem iPhone 8 (171,10 Euro). Immerhin fallen die 229 Euro für Apple Care Plus und die Selbstbeteiligung immer an.

Daher sollte man gut abwägen, ob die Zusatzversicherung im individuellen Fall sinnvoll ist, oder ob man das Risiko eingeht, im Falle eines Schadens keine Garantie zu haben.

 

 

Gibt es Alternativen zu Apple Care?

Geräteversicherungen gibt es von vielen Anbietern, allerdings kann man bei Apple Care sichergehen, dass die Geräte fachgemäß repariert werden. Außerdem kommen durch eine Versicherung immer Zusatzkosten zustande, die man sich mit der kostenlosen Basisversicherung von Apple sparen kann.

Wenn Apple Care nach einem Jahr erloschen ist, hat man immer noch die Gewährleistung bei dem Händler, bei dem man das Gerät gekauft hat. Dieser ist nämlich dazu verpflichtet, eine zweijährige Gewährleistung zu gewähren.

 

 

Fazit: Für wen lohnt sich Apple Care?

Für wen lohnt sich Apple Care?

Während Apple Care als Basisversicherung beim Kauf von Apple-Geräten inkludiert ist, sieht es mit Apple Care Plus anders aus.

Diese Versicherung bietet zwar mehr, ist allerdings nicht gerade günstig.

Je nach Gerät gilt es daher genau zu berechnen, ob sich Apple Care Plus für den jeweiligen Kauf lohnt, oder nicht.

Generell ist Apple Care Plus jedoch für jeden sinnvoll, der etwas tollpatschig ist, oder aus Erfahrung weiß, dass Geräte bei ihm keine lange Lebensdauer haben.

 

 

Lohnt sich Apple Care aus Deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Apple Care gemacht hast!


Lohnt sich Apple Care?

Ergebnis anschauen


7%
Cooles Gadget: Apple AirTag
31.417 Bewertungen

 

6 Kommentare zu Lohnt sich Apple Care?

  1. Maik
    14. Januar 2022 at 15:43 (7 Monaten ago)

    Super Artikel, vielen Dank!
    Eine Frage hätte ich jedoch dennoch:
    Wie sind eure Erfahrungen mit Apple Care mit Diebstahl-Schutz? Bringt dieses Zusatz-Feature wirklich Mehrwert?
    Freue mich über Eure Antwort!
    VG Maik

    Antworten
    • Team
      14. Januar 2022 at 20:40 (7 Monaten ago)

      Hallo Maik,

      dagegen spricht, dass der Diebstahlschutz bei Apple keinen allzu großen Mehrwert bringt, denn falls das Gerät mit einer Apple ID verlinkt ist, kann ein Dieb ohnehin recht wenig damit anfangen.

      Also dürfte der Diebstahlschutz-Baustein bei Apple Care aus unserer Sicht nicht die größte Rolle spielen.

      P.S. Dazu gibt es einen guten Thread zum Nachlesen unter:
      https://www.mydealz.de/diskussion/lohnt-sich-das-neue-apple-care-mit-diebstahl-schutz-1859666

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten
  2. Timo
    23. April 2022 at 20:23 (4 Monaten ago)

    Hallo zusammen,
    ich hätte zwei Fragen:
    1) Ist durch Apple Care ein Akkutausch abgedeckt?
    2) Gibt es Apple Care auch für ältere Geräte?
    LG Timo

    Antworten
    • Team
      25. April 2022 at 23:21 (3 Monaten ago)

      Hallo Timo,

      gerne, hier sind die Antworten auf Deine beiden Fragen:

      1) Tatsächlich gibt es mit Apple Care die Möglichkeit, den Akku kostenlos austauschen zu lassen. Dafür gibt es nur eine wichtige Bedingung: die Restkapazität der alten Batterie muss unter 80% liegen.

      Ist dein Gerät allerdings noch anderweitig beschädigt und verhindert diese Beschädigung einen problemlosen Akkutausch, muss sie zuerst behoben werden. Das könnte dann unter Umständen weitere Kosten für Dich verursachen, wenn es sich dabei zum Beispiel um ein kaputtes Display handelt, dessen Reparatur nicht von der Garantie abgedeckt wird.

      Weitere Informationen dazu erhältst Du unter folgendem Link:
      https://support.apple.com/de-at/iphone/repair/service/battery-power

      2) Normalerweise kannst Du Apple Care+ nur innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf deines Geräts dazubuchen. Seit Ende 2021 ist das aber nun anders: lässt Du das Gerät von einem Apple Authorized Service Provider, also einem Reparaturservice, der von Apple anerkannt wird oder zu Apple gehört, reparieren, kannst Du Dir noch nachträglich Apple Care+ kaufen, solange dein Gerät nicht älter als 1 Jahr ist.

      Das Buchen der Garantieverlängerung nach einer Reparatur sorgt zwar dafür, dass zukünftige Schäden kostenlos behoben werden, allerdings musst Du alles, was vor der Garantielaufzeit war, noch selber bezahlen.

      Mehr dazu erfährst Du hier:
      https://www.macerkopf.de/2021/12/09/apple-kunden-chance-applecare-iphone/

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten
  3. Boris M.
    29. April 2022 at 21:01 (3 Monaten ago)

    Hallo,
    super Infos!
    Eine Frage: Deckt Apple Care auch Diebstahl und Verlust ab?
    MFG Boris

    Antworten
    • Team
      8. Mai 2022 at 16:32 (3 Monaten ago)

      Hallo Boris,

      Seit 2021 gibt es auch hier in Deutschland einen Zusatz für Apple Care+, der Dich bei Verlust und Diebstahl absichert. Jedoch bekommst Du in einem solchen Fall nicht einfach so ein neues Gerät, sondern musst noch ca. 129 Euro für das neue Ersatzhandy bezahlen.

      Dieser Zusatz ist allerdings nur für das iPhone verfügbar und muss extra gebucht werden, was ordentlich ins Geld geht. Bei aktuellen iPhone-Modellen zahlst Du beispielsweise ohne den Verlust- und Diebstahlschutz 169 Euro für Apple Care+, mit 229 Euro.

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *