Lohnt sich das Cookidoo Abo?

Lohnt sich Cookidoo Abo

Vielleicht wurdest Du ja schon einmal zu einer Thermomix-Party eingeladen und hattest so richtig Spaß daran, gemeinsam mit Deinen Freunden, Deiner Familie oder anderen Bekannten etwas Neues kennenzulernen, das Dir den Alltag erleichtern könnte. Die Atmosphäre bei solchen Partys ist super, das muss man schon zugeben, sonst würde ja niemand auf die Idee kommen, so etwas zu veranstalten.

In Verbindung mit der Thermomix-Party oder vielleicht auch bei Deiner Bestellung im Internet wirst Du bestimmt schon einmal auf den Begriff „Cookidoo“ gestoßen sein. Das ist ein Abo für Besitzer eines Thermomix, das viele leckere Rezepte mit einfacher Zubereitung – dank des Thermomix natürlich – verspricht.

Doch wird dieses Versprechen auch wirklich eingehalten? Und lohnt sich dieses Abo? Diese Fragen werden wir Dir nun beantworten. 🙂

 

Was ist das Besondere am Cookidoo?

Wenn Du Dich für das Cookidoo Abo entschieden hast, kannst Du dir die dazugehörige App herunterladen oder auf die dazugehörige Webseite gehen. Dort findest Du über 70.000 Rezepte, die auch eine Anleitung für die Zubereitung speziell im Thermomix bereithalten.

Für 48 Euro im Jahr schaltest Du alle diese Rezepte frei. Du kannst Dir etwas aussuchen, das Dich anspricht, Dir von der App automatisch eine Einkaufsliste erstellen lassen und dann drauflos kochen.

Das von Dir ausgewählte Rezept kannst Du mit deinem Thermomix synchronisieren, sodass er Dir anzeigt, was Du tun musst. So musst Du nicht ständig auf dein Handy oder deinen PC schauen, um zu sehen, was der nächste Schritt ist.

Alle Rezepte, die Du in der App findest, wurden übrigens von Vorwerk höchstpersönlich kreiert. Die Firma verspricht, dass jedes Rezept, das Du aus dieser App nachkochst, Dir gelingen wird. Soviel zur Theorie. 🙂

Weitere Informationen findest Du auf der oben verlinkten Webseite des Cookidoo-Abos.

 

Welche Leistungen beinhaltet das Cookidoo Abo?

Lohnt sich Cookidoo für Thermomix

Cookidoo hilft Dir also dabei, leckere Rezepte für Deinen Thermomix zu finden und diese ganz einfach zuzubereiten. Was kann die App noch alles?

Mithilfe des Cook-Keys können Rezepte mit dem Thermomix synchronisiert und somit auf dessen Display angezeigt werden. Der Key kostet einzeln 99 Euro, kann aber auch im Bundle mit dem Thermomix gekauft werden.

 

Abgesehen davon kannst Du mit der App nicht nur eine Einkaufsliste, sondern auch einen Wochenplan und Rezeptlisten erstellen, in denen Du Deine Lieblingsrezepte abspeichern kannst.

Die Rezepte, die Dir Cookidoo bietet, umfassen alle möglichen Kategorien. Von Babynahrung über vegane Gerichte bis hin zu Desserts und Snacks ist alles dabei. An Vielfalt mangelt es dem Abo also auf keinen Fall.

 

Gibt es einen Rabatt für das Cookidoo Abo?

Das Abo kostet 48 Euro im Jahr. Das ist an sich schon mal nicht allzu teuer, aber gibt es trotzdem Rabatte, mit denen es noch günstiger werden kann?

Wer sich einen Thermomix kauft, hat 30 Tage lang kostenlosen Zugang zu Cookidoo. In dieser Zeit können erste Rezepte ausprobiert werden. Wer sich dann für ein Abo entscheidet, bekommt noch einmal eine weitere Probezeit von 6 Monaten, in denen kein Beitrag gezahlt werden muss. Erst nach Ablauf des ersten halben Jahres wird die erste Zahlung fällig.

Abgesehen von dieser kostenlosen Probezeit, sieht Vorwerk von sich aus keine Rabatte vor. Es gibt jedoch einige Webseiten, die online Gutscheine oder Rabattcodes in Verbindung mit Cookidoo teilen. Das ist möglich, wenn beispielsweise bestimmte Firmen eine Kooperation mit der App starten oder die Firma von sich aus Rabattaktionen veröffentlicht.

 

 

Welche Alternativen zum Cookidoo gibt es?

Wer kein Geld für Cookidoo ausgeben möchte, aber trotzdem gute Rezeptideen für seinen Thermomix braucht, hat die Möglichkeit, auf einige kostenlose Alternativen zurückzugreifen, die ich Dir nun vorstellen möchte.

Die Thermomix-Rezeptwelt wurde genau aus diesem Grund erstellt. Unter rezeptwelt.de können User ihre eigenen Rezepte hochladen, somit ist die Auswahl hier sogar noch größer, als bei Cookidoo und es ist komplett kostenlos.

Auch bei anderen Anbietern, zum Beispiel chefkoch.de gibt es viele Rezepte, unter anderem auch welche für den Thermomix. Hier gibt es ebenso eine riesige Auswahl.

Der Nachteil an User-Rezepten im Gegensatz zu Cookidoo ist allerdings, dass die Rezepte keine Gelinggarantie haben und sie nicht mit dem Thermomix synchronisiert werden können. Somit wird das Gerät womöglich nicht in seinem vollen Umfang genutzt.

 

Meine Erfahrungen mit Cookidoo

Viele sachliche Informationen sind zwar schön, spiegeln aber nicht die Wahrheit wider, also, wie stehe ich denn zu dem Abo?

Um ganz ehrlich zu sein, und das möchte ich gleich am Anfang klarstellen, bin ich absolut kein Fan davon, für etwas zu bezahlen, das es in „abgeschwächter“ Form (in diesem Fall ohne die Synchronisierung mit dem Thermomix) auch kostenlos gibt. Die Erfahrungen, die ich mit Cookidoo gemacht habe, konnten mich da auch leider nicht wirklich von dem Gegenteil überzeugen.

Erst einmal ist das Scrollen sowohl in der App, als auch auf der Webseite, sehr aufwendig. Wenn man nach einem Rezept sucht, kann es passieren, dass man zwischendurch einfach mal so wieder nach ganz oben an den Anfang der Seite katapultiert wird.

Dann darf man sich noch einmal durch all die Rezepte quälen, die man schon vorher für uninteressant hielt und kommt nach langer Zeit dann mit etwas Glück vielleicht doch bei einem leckeren Rezept an.

Wenn man dann endlich ein Rezept gefunden hat und dieses mit dem Thermomix synchronisieren und danach zubereiten möchte, stößt man unter Umständen auf ein weiteres Problem. Manchmal sind die Arbeitsschritte nämlich so schlecht beschrieben, dass man auch nach mehrmaligem Lesen eigentlich absolut gar keine Ahnung hat, was man tun soll und dann improvisieren muss.

 

 

Fazit: für wen lohnt sich das Cookidoo Abo besonders?

Nun weißt Du also Bescheid, was ich über Cookidoo denke: Grundsätzlich halte ich persönlich das Abo nur für eine „Zusatzspielerei“, die dem Nutzer an sich nicht wirklich viel bringt, sich jedoch finanziell sehr für die Firma lohnt.

Gibt es denn dann überhaupt irgendjemanden, für den sich das Abo dann lohnt? 🙂

Naja, wer sich regelmäßig Kochbücher oder -zeitschriften kauft, kann mit einem Cookidoo Abo möglicherweise viel Geld sparen und hat trotzdem ungefähr den gleichen Mehrwert. Genauer gesagt, den einzigen wirklichen Mehrwert eines Cookidoo Upgrades.

Uns würde es auf der anderen Seite wirklich freuen, wenn Du weitere Argumente in den Kommentaren aufführst, warum und für wen sich das Cookidoo Abo lohnen könnte. 🙂

 

 

Lohnt sich das Cookidoo Abo aus Deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Cookidoo gemacht hast!


Lohnt sich das Cookidoo Abo?

Ergebnis anschauen


1 Kommentar zu Lohnt sich das Cookidoo Abo?

  1. Caro
    7. Juli 2022 at 0:13 (1 Monat ago)

    Hi,
    Seit drei Jahre haben wir ein thermomix mit Cookidoo. Wo mein Mann und ich, abwechselnd nutzen.
    Ich bin ein Fan! Wir kochen fast jeden Tag mit thermomix und wir erstellen die Einkaufsliste sodass die andere einkaufen gehen kann wenn mal unterwegs ist.

    Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *