Lohnt sich Diamant-Mikrodermabrasion?

Lohnt sich Mikrodermabrasion

Stellst Du dir auch die Frage „Lohnt sich Mikrodermabrasion“? Dann bist Du hier genau richtig.

Wir klären zuerst die Frage, was Diamant-Mikrodermabrasion überhaupt ist und schauen uns im Detail ihre Auswirkungen auf unsere Haut an.

Schließlich gehen wir auf die Frage ein, für wen sich diese Behandlungsmethode lohnt und was dabei zu beachten ist.

 

 

Mikrodermabrasion zu Hause – welche Anwendungsformen gibt es?

Mikro steht für klein, Derma ist die Haut, Abrasion bedeutet so viel wie abtragen. Aua!? Das kann doch eigentlich nur mit einem Arztbesuch zu tun haben. Doch das muss nicht unbedingt sein.

Ärzte und Kosmetiker wenden diese Methode zwar auch an, mittlerweile kannst Du Mikrodermabrasion aber auch selbst zu Hause durchführen.


Anzeige

Sinn und Zweck der Behandlung ist es, die oberste Hautschicht zu entfernen. Es gibt einige Gründe, warum das gut sein soll:

  • Dein Teint wirkt dadurch frischer und deine Haut wird fester und kann zudem pflegende Produkte besser aufnehmen.
  • Dein Hautbild wird sich verbessern, indem die Poren geöffnet und Hautunreinheiten bekämpft werden.
  • Die Erneuerung der Hautzellen wird angeregt und die Haut erscheint jünger.
  • Die Methode verspricht sogar Fältchen, Narben und Hyperpigmentierung entgegen zu wirken.

Es gibt verschiedene Arten, sich die Haut „abzuschleifen“. OK, das beschreibt zwar das Prinzip ziemlich genau, klingt aber irgendwie unschön. Sagen wir glätten!? 🙂

 

 

Mikrodermabrasion mit Hilfe von elektrischen Geräten

Lohnt sich Diamant-Mikrodermabrasion

Wie immer hast Du hier die Qual der Wahl, denn die Geräte gibt es natürlich von mehreren Herstellern. Du solltest dir vorab die Frage stellen, welche Kriterien dir bei der Auswahl des Gerätes besonders wichtig sind und dann einige vergleichen.

Für viele spielt sicherlich der Preis eine nicht unerhebliche Rolle. Du sparst zwar schon dadurch, dass Du dich für die Heimbehandlung, anstatt für den Besuch im Kosmetikstudio entscheidest, doch sicherlich möchtest Du trotzdem kein Vermögen dafür ausgeben. 😉

Natürlich haben Geräte verschiedener Preisklassen auch unterschiedliche Ausstattungsmerkmale. Du bekommst sie mit Kristallaufsätzen oder Diamantaufsätzen, einige sind nur für Gesicht und Hals geeignet, andere für den ganzen Körper.

Besonders wenn Du die Mikrodermabrasion an der empfindlichen Augenpartie anwenden möchtest, solltest Du dir die Produktbeschreibung genau ansehen.

Du kannst Geräte mit einem Akku bekommen, was ich an sich sehr praktisch finde, ob ich dafür jedoch 100 Euro mehr ausgeben würde, damit mir das Netzteil nicht im Weg ist…

Du siehst schon, entscheidend ist wirklich, ob Du es einfach erstmal ausprobieren möchtest oder ob Du dich auf dem Gebiet schon auskennst und ein Gerät mit gehobener Ausstattung erwartest.

 

Empfehlenswerte Geräte für die Diamant-Mikrodermabrasion zu Hause

Unser Tipp #1: Beurer FC 100

43%
Unser Tipp #1: Beurer FC 100
546 Bewertungen

Das trotz seiner Kompaktheit und Handlichkeit gut ausgestattete Gerät von Beurer vereint in sich praktische Funktionen mit guter Verarbeitung.

Durch den Einsatz speziell beschichteter Peeling-Aufsätze in drei unterschiedlichen Ausführungen werden verhornte Hautpartikelchen sanft und dennoch effektiv abgetragen.

Lohnt sich Diamant Mikrodermabrasion mit Beurer Gerät

Die Vakuum-Funktion verbessert die Durchblutung der oberen Hautschicht und kurbelt dadurch ihre Regeneration an.

Durch die Auswahlmöglichkeit von fünf unterschiedlichen Intensitätsstufen kann man sich auch in der Heimanwendung langsam an die Diamant-Mikrodermabrasion annähern und erst einmal die Reaktion der Haut darauf abwarten.

Das Gerät von Beurer punktet mit seiner Handlichkeit, guter Ausstattung und attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Tipp #1: Beurer FC 100 Tipp #1: Beurer FC 100 546 Bewertungen 183,99 EUR 104,96 EUR

 

Unser Tipp #2: Silk’n ReVit Essential

61%
Unser Tipp #2: Silk'n ReVit Essential
215 Bewertungen

Auch das Silk’n ReVit Gerät arbeitet mit einer vakuumbasierten Diamant-Mikrodermabrasion.

Es wird mit drei unterschiedlichen Diamantaufsätzen ausgeliefert, um eine individuell wählbare Körnung verwenden zu können.

Die entfernten Hautschüppchen werden mittels zweistufig einstellbarer Vakuumfunktion aufgefangen, was hygienisch und praktisch ist.

Verglichen mit dem Gerät von Beurer, verfügt das Silk’n ReVit Essential zwar über einen etwas abgespeckten Funktionsumfang, punktet dafür allerdings mit einem deutlich niedrigeren Preis. Es eignet sich definitiv für einen ersten Einstieg in die Diamant-Mikrodermabrasion zu Hause.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Unser Tipp #2: Silk'n ReVit Essential Unser Tipp #2: Silk'n ReVit Essential 215 Bewertungen 75,00 EUR 29,00 EUR

 

Anwendung von Mikrodermabrasion-Cremes

Eine Mikrodermabrasionscreme funktioniert wie ein mechanisches Peeling. Winzige Kristalle helfen dabei, tote Hautzellen loszuwerden.

Der Unterschied zu anderen Peelingprodukten besteht darin, dass die Peelingkörnchen viel kleiner und feiner und somit auch sanfter zu deiner Haut sind. Sie bestehen bei echten Mikrodermabrasionscremes aus Aluminiumoxidkristallen oder Korundkristallen. Die Cremes sollen sehr gut hautverträglich sein und keine Allergien auslösen.

Ich wusste bislang nicht einmal, dass es Mikrodermabrasionscremes überhaupt gibt. Braucht man so was? Nun, ab und zu mal ein Peeling benutze ich schon ganz gern. Meine Haut fühlt sich dann tatsächlich etwas reiner an.

Als echten Vorteil dieser speziellen Cremes sehe ich die Inhaltsstoffe. Die Liste der Zutaten von herkömmlichen Peelings aus dem Drogeriemarkt ist lang. Gerade für empfindliche Haut sind viele dieser Produkte nicht geeignet und die Peelingkörnchen sind tatsächlich meist sehr grob.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Dermabrasionscremes:


 

 

Wichtige Fragen zu Mikrodermabrasion Anwendung

Lohnt sich Mikrodermabrasion bei vergrößerten Hautporen?

Da die Mikrodermabrasion die Neubildung der Hautzellen anregt, wirkt die Haut nach der Behandlung feiner und glatter. Ob sich die Methode bei vergrößerten Hautporen lohnt, lässt sich nicht eindeutig beantworten.

Die Anwenderinnen sind in dem Fall tatsächlich geteilter Meinung. Ich denke, es kommt hier auf die Ausprägung des Problems an. Hast Du nur leicht vergrößerte Poren, wirst Du vermutlich eine Verbesserung erkennen können.

 

Lohnt sich Mikrodermabrasion bei Akne?

Besonders oberflächliche Aknenarben lassen sich gut durch Mikrodermabrasion behandeln. Doch Du darfst keine Wunder erwarten. Bis das Ergebnis deutlich sichtbar wird, kann es einige Zeit dauern.

Aluminiumkristalle wirken antibakteriell, was durchaus ein positiver Effekt ist. Trotzdem solltest Du vorsichtig sein, wenn Du gerade einen akuten Akneschub mit vielen entzündeten Hautstellen hast. Ist deine Haut an einigen Stellen offen, können sich Entzündungen durch die Anwendung ausbreiten.

Bei Akne ist ein richtiges Make-up wichtig. Es darf die ohnehin schon verstopften Talgdrüsen nicht weiter zukleistern und die Haut nicht austrocknen.

 

 

Hilft Mikrodermabrasion bei Narben?

Auch hier kommt es auf die Tiefe der Narben an. Sind sie nur oberflächlich, kannst Du mit der Diamant-Mikrodermabrasion zu Hause gut Effekte erzielen. Sitzen sie jedoch in einer tiefer gelegenen Hautschicht, wird eine professionelle Behandlung notwendig.

 

Wirkt Mikrodermabrasion gegen Pigmentflecken?

Ja, übermäßige Pigmentierung der Haut kann durch Mikrodermabrasion deutlich gemildert werden. Durch das Abtragen der obersten Hautschicht und die Anregung der Zellerneuerung, erscheint die Pigmentierung deiner Haut nach einigen Behandlungen gleichmäßiger.

 

Mindert Mikrodermabrasion Gesichtsfalten?

Wann lohnt sich Microdermabrasion

Mit Hilfe der Mirkodermabrasion kann die Hautstruktur verbessert werden. Da die Methode die Zellneubildung und auch die Kollagenbildung nachweislich anregt, erscheint die Haut nach der Behandlung straffer und somit auch jünger.

Eine relativ einfache Methode also, kleinen Fältchen entgegen zu wirken. Andererseits ist die Hautalterung aber ein ganz natürlicher Prozess, der letztendlich nicht komplett aufgehalten werden kann. Wozu auch? Hat nicht jedes Alter seine Vorzüge? 🙂

 

Lohnt sich Diamant-Mikrodermabrasion bei öliger Gesichtshaut?

Übermotivierte Talgdrüsen lassen die Haut glänzen. Die oberste Hautschicht ist hierbei oft verdickt und wird auch schlechter durchblutet.

Die Mikrodermabrasion trägt dazu bei, dass sich die Talgproduktion deiner Haut normalisiert. Somit wirkt sie auch fettiger und unreiner Haut entgegen.

 

 

Was sind mögliche Nebenwirkungen von Mikrodermabrasion?

Die Mikrodermabrasion gilt grundsätzlich als eine schonende Methode. Sie ist effektiv und dazu noch sanfter als herkömmliche mechanische Peelings.

Worauf Du jedoch achten solltest ist, einen hohen Sonnenschutz zu verwenden. Das solltest Du zwar sowieso tun, doch deine Haut wird durch die Mikrodermabrasion sehr lichtempfindlich. Von ausgedehnten Sonnenbädern und Besuchen von Solarien und Saunen solltest Du absehen.

 

Wann ist Mikrodermabrasion nicht zu empfehlen?

Natürlich gibt es auch Hauterscheinungen und Krankheitsbilder, wo die Behandlung mit Mikrodermabrasion nicht angebracht ist.

Dazu gehören beispielsweise Schuppenflechte, Neurodermitis, Herpes, Rosacea, (Haut-) Krebs sowie alle infektiösen Hauterkrankungen.

Auch bei ausgeprägten Muttermalen ist Vorsicht geboten. Frage in so einem Fall vorher einen Arzt um Rat und lasse eine Behandlung ggf. professionell durchführen.

 

Was steckt hinter Reviderm-Mikrodermabrasion?

Die Reviderm-Mikrodermabrasion wird hauptsächlich von Ärzten oder Kosmetikern durchgeführt. Das Verfahren kommt mal wieder aus den USA zu uns herüber.

Der Aufsatz auf dem Mikrodermabrasionsgerät soll aus echten Diamanten bestehen und die Hautzellen besonders sanft und dennoch effektiv abtragen.

Parallel arbeitet das Reviderm-Abrasionsgerät mit starkem Vakuum, womit die abgestorbenen Hautschüppchen gleich aufgesaugt werden.

 

 

Was kostet Mikrodermabrasion zu Hause?

Bei unserer Recherche nach Mikrodermabrasionsgeräten ist uns von 60 bis 400 Euro alles begegnet. Wobei es sich bei letzterem schon um ein Profi-Gerät mit Diamantaufsatz handelt.

Das Teuerste muss aber nicht immer das Beste sein. Auch die günstigeren Versionen haben durchaus gute Bewertungen. Außerdem kann es sich lohnen, hin und wieder nach Sonderangeboten Ausschau zu halten.

Eine Mikrodermabrasionscreme kostet im Schnitt 20-30 EUR pro 100 ml. Das klingt viel, jedoch sind die Produkte sehr ergiebig und Du benötigst für eine Anwendung immer nur eine kleine Menge.

Egal für welche der beiden Methoden Du dich entscheidest, gegenüber einer Behandlung beim Arzt oder im Kosmetikstudio ist die Mikrodermabrasion zu Hause deutlich günstiger.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Dermabrasionsgeräten:


 

 

Fazit: Für wen lohnt sich Mikrodermabrasion?

  • Im Endeffekt lohnt sich Diamant-Mikrodermabrasion für alle mit leichteren Hautproblemen.
  • Du musst bedenken, dass dabei „nur“ die oberste Hautschicht abgetragen wird.
  • Die Haut benötigt außerdem Zeit, um sich zwischen den Behandlungen zu regenerieren. Deshalb solltest Du diese Methode nicht öfter als 1-2 Mal die Woche anwenden.
  • Sind Narben, Falten, Unreinheiten etc. stark ausgeprägt, braucht es entweder viel Geduld oder einen Fachmann, der eine tiefergehende Behandlung durchführt.
 

 

Lohnt sich Diamant-Mikrodermabrasion aus deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Diamant-Mikrodermabrasion gemacht hast!


Lohnt sich Mikrodermabrasion?

Ergebnis anschauen


Geräte aus dem Beitrag:


 

10 Kommentare zu Lohnt sich Diamant-Mikrodermabrasion?

  1. Mira
    13. August 2022 at 23:07 (2 Monaten ago)

    Hallo zusammen,

    mich würde folgendes interessieren:

    – Ist der getestete Silk’n’Revit Gerät baugleich mit dem Aldi-Gerät? Falls nicht, habt ihr Erfahrungen mit dem Aldi Mikrodermabrasionsgerät von Silk’n’Revit?

    LG Mira

    Antworten
    • Team
      13. August 2022 at 23:08 (2 Monaten ago)

      Hallo Mira,

      Ja, es scheint sich hier um dasselbe Gerät zu handeln. Sowohl der Inhalt als auch die technischen Daten stimmen überein. Deswegen werden die Erfahrungen, die wir im Beitrag geschildert haben, auch auf das Mikrodermabrasionsgerät von Aldi zutreffen.

      Leider scheint das Angebot von Aldi jedoch nicht mehr aktuell zu sein. Vielleicht wirst Du das Angebot nochmal bei Aldi finden, ansonsten kannst Du das Gerät natürlich auch bei Amazon bestellen und dich selbst von der Qualität überzeugen.

      Hier ist noch einmal der Link zu dem Produkt, dort kannst Du dir auch die Erfahrungsberichte von anderen Käufern durchlesen, die dich in der Wahl des passenden Geräts für dich unterstützen können: CLICK

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten
  2. A.M.
    13. August 2022 at 23:09 (2 Monaten ago)

    Hey, ich hätte folgende Frage: ist Mikrodermabrasion auch für Hals und Dekollete möglich? Falls ja, was gibt es zu beachten bzw. wie sind die möglichen Nebenwirkungen?

    Antworten
    • Team
      14. August 2022 at 12:38 (2 Monaten ago)

      Ja, Diamant-Mikrodermabrasion ist auch für den Hals und das Dekolleté geeignet. Nach der Behandlung können Hautrötungen auftreten, die erfahrungsgemäß schnell wieder verschwinden.

      Noch seltener können Entzündungen, Infektionen oder Narbenbildung entstehen, wenn die Behandlung nicht vernünftig durchgeführt wurde. Du solltest zudem darauf achten, deiner Haut genug Zeit zur Regeneration zu geben.

      Das heißt: In den ersten 2-3 Tagen solltest Du auf starkes Schwitzen z. B. durch einen Saunabesuch oder Sport, Solariumbesuche und Sonnenbaden (UV-Strahlung) verzichten. In dieser Zeit ist die „frische“ Haut anfälliger für Irritationen.

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten
  3. Petra
    18. August 2022 at 15:02 (2 Monaten ago)

    Ich möchte Mikrodermabrasion trotz meiner Akne ausprobieren. Gibt es hier Rötungen oder andere Nebenwirkungen? Muss man mit einer Erstverschlimmerung rechnen?

    Antworten
    • Team
      20. August 2022 at 0:05 (2 Monaten ago)

      Hallo Petra,

      Die Frage lässt sich leider nicht eindeutig beantworten, da wir nicht wissen, wie Deine Haut aktuell aussieht. Bei einer aktiven Akne wird von der Mikrodermabrasion grundsätzlich abgeraten, da deine Haut in dem Moment sehr empfindlich ist.

      Sind die Narben allerdings schon verheilt, kann die Behandlung zu einer Verbesserung deines Hautbildes beitragen. Nimmst Du Medikamente wegen deiner Akne ein, solltest Du vor der Behandlung mit deinem Arzt sprechen. Dank des schonenden Vorgangs musst Du keine bis wenige Nebenwirkungen befürchten.

      Es kann zwar zu Hautrötungen und in seltenen Fällen zu kleinen Hautblutungen kommen, die verheilen in der Regel aber schnell wieder von allein. Bei unsachgemäßer Behandlung können zudem (sehr selten) Entzündungen, Infektionen und Narben entstehen.

      Deswegen solltest Du dich bei der Heimanwendung genau an die Anleitung halten oder ein professionelles Kosmetikstudio aufsuchen.

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten
  4. Rita
    13. September 2022 at 14:16 (3 Wochen ago)

    Ist es empfehlenswert, ein Enzympeeling von der Mikrodermabrasion durchzuführen, um die Haut noch besser auf die Anwendung vorzubereiten? LG Rita

    Antworten
    • Team
      13. September 2022 at 22:05 (3 Wochen ago)

      Ja, Du kannst vor der Behandlung ein Enzympeeling durchführen. Auch in professionellen Kosmetikstudios wird vor der Mikrodermabrasion oft ein Enzympeeling aufgetragen, um die Haut optimal auf die Behandlung vorzubereiten.

      Das Peeling ist besonders sanft und durch die enthaltenen Enzyme werden alte Hautschuppen gelöst und können im Anschluss durch die Mikrodermabrasion noch besser abgetragen werden.

      Bei der Anwendung zu Hause solltest Du auf die Einwirkzeit des Peelings achten und dich an die Gebrauchsanweisung des Mikrodermabrasionsgeräts halten, um das beste Ergebnis zu erhalten.

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten
  5. Svenja
    24. September 2022 at 20:24 (2 Wochen ago)

    Ich habe ein Wellness-Wochenende gebucht und plane mit einem Saunabesuch nach der Behandlung. Kann man bedenkenlos in eine Sauna nach Mikrodermabrasion gehen?
    LG Svenja

    Antworten
    • Team
      25. September 2022 at 23:19 (2 Wochen ago)

      Hallo Svenja,

      in den ersten 48-72 Stunden nach der Mikrodermabrasion solltest Du nicht in die Sauna gehen. Das Gleiche gilt für das Solarium und Sport allgemein.

      Deine Haut benötigt nach der Behandlung eine gewisse Zeit, um sich zu regenerieren und die hauteigene Schutzschicht wieder aufzubauen. Daher ist deine Haut in dieser Zeit anfälliger für Irritationen, die durch Hitze, Schweiß und die Sonne (UV-Strahlen) hervorgerufen werden können. Um das zu vermeiden, solltest Du also lieber auf den Saunagang nach der Mikrodermabrasion verzichten.

      Viele Grüße
      Dein Was-Lohnt-Sich Team

      Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *