Lohnt sich Babbel?

Babbel Smartphone App

Sprachen regieren die Welt! Du überlegst für den nächsten Urlaub die Landessprache zu lernen, weißt aber nicht genau wie du beginnen sollst?!

Es gibt viele Wege und Möglichkeiten, um neue Sprachen zu lernen.

Eine davon ist Babbel. 🙂

In diesem Beitrag zeige ich dir was Babbel eigentlich ist und wie du es nutzen kannst. Weiterhin informiere ich dich über die Vor- und Nachteile, über mögliche Alternativen und vor allem darüber, für wen sich Babbel wirklich lohnt.

 

Was ist Babbel und wie kann ich es nutzen?

Wie kann man Babbel nutzen

Bei Babbel handelt es sich um das webbasierte Lernen einer Sprache. Die kostenpflichtige E-Learning-Plattform verhilft dir, eine oder mehrere der insgesamt 14 angebotenen Sprachen zu lernen.

Folgende Sprachen werden aktuell bei Babbel angeboten:
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch, Dänisch, Portugiesisch, Indonesisch, Türkisch und Schwedisch.

 

Damit du Babbel nutzen kannst, benötigst du einen internetfähigen PC, mit dem du die Sprache lernen kannst. Alternativ kannst du die App auch in deinem Google-Playstore über Android Smartphones herunterladen oder in deinem iOS-Store. Über die Apps kannst du auch ein Abo abschließen.

Mögliche babbel-fähige Endgeräte sind demnach: Computer, Smartphone, Tablet und auch die Applewatch.

Die erste Lektion in deinem Babbel Sprachkurs ist zum Testen und kostenfrei. Möchtest du vollen Zugang zu deiner Sprache – und damit auch zu Grammatikübungen, Übungen zum Wortschatz und Hörverständnis – kommst du um ein Abo nicht herum.

Vor allem das Sprechen, Lesen und Wiederholen der neugelernten Vokabeln bieten dir eine effektive Lernmethode. Die Lerneinheiten sind in Themen unterteilt, sodass du alltagsgebräuchliche Gepflogenheiten in der jeweiligen Sprache lernst. Anhand von kurzen Übungen – ca. 15 Minuten – kannst du auch unterwegs oder in der Mittagspause weiterlernen.

Die Babbel-App spricht einen Satz vor und du wiederholst diesen. Nach einem Punktesystem erfährst du, ob du richtig gelegen hast und deine Aussprache gut ist. Auch die Lückentexte sind anspruchsvoll und erfordern das Gelernte richtig einzusetzen.

Babbel wurde in Zusammenarbeit mit Muttersprachlern und Kommunikationswissenschaftlern entwickelt. Dieser Faktor sorgt für einen sicheren Umgang mit einer neuen Sprache, sowie ein authentisches Lernen.


Anzeige

Die Preise für Babbel staffeln sich wie folgt:

1 Monat – 12,99 EUR
3 Monate – 29,97 EUR (je 9,99 EUR pro Monat)
6 Monate – 47,94 EUR (je 7,99 EUR pro Monat)
12 Monate – 71,88 EUR (je 5,99 EUR pro Monat)

 

Du siehst: Je intensiver du eine Sprache lernen möchtest, desto günstiger wird es. Du kannst dich einfach registrieren und direkt mit einem Sprachkurs starten. Bezahlen kannst du über dein Guthaben für iOS oder Google-Playstore, wenn du dein Abo über die App abschließt. Alternativ kannst du das SEPA-Lastschriftverfahren wählen oder die SOFORT-Überweisung.

Ein Zusatztipp von mir: Du kannst Babbel kostenlos testen. Die erste Lektion ist in allen Sprachen kostenlos. Zudem gibt es eine 20-Tage-Geldzurück-Garantie.

 

Dieses coole Video zeigt nicht nur einen Werbespot von Babbel, sondern auch die Wichtigkeit, neue Sprachen zu lernen:

In diesem Beitrag erfährst du etwas über das iPad Pro, mit dem du Babbel auch benutzen kannst: Lohnt sich ein iPad Pro?

 

 

Was sind die Vor- und Nachteile von Babbel?

Eine Sprache in ihren Grundzügen zu lernen, dauert ca. 6 Monate. Wenn du ein 12-Monats-Abo wählst, sparst du sogar rund 7 Euro.

Welche Vor- und Nachteile hat Babbel sonst noch zu bieten?

Vorteile

  • Der gestaffelte, günstige Abopreis ist als Vorteil zu nennen. Hinzu kommt noch das kostenlose Ausprobieren der ersten Lektion.
  • Das vielfältige Angebot an 14 Sprachen ist eine effiziente Möglichkeit deine Lieblingssprache zu lernen.
  • Die 20-Tage-Geld-zurück-Garantie ist eine gute Option, wenn dir das Angebot von Babbel doch nicht zusagt. Kündigst du innerhalb von 20 Tagen, erhältst du die geleistete Zahlung zurück.

Die Nutzungsbedingungen von Babbel kannst du dir hier im Detail anschauen.

 

 

Nachteile

  • Es gibt leider keine Videolektionen. Auch Community-Features, wie etwa Diskussionsthreads, sind nicht verfügbar.
  • Eine Freundin von mir ist selbst Sprachkursdozentin an der Volkshochschule. Sie unterrichtet dort Spanisch und hat vor kurzem damit begonnen, Italienisch zu lernen. Sie erzählte, dass die Videolektionen zwar an manchen Stellen fehlten, dafür die Übungen hinsichtlich Hörverständnis dieses Manko wettmachen.
  • Die Fortgeschrittenen-Kurse gibt es nicht für alle angebotenen Sprachen.

In diesem Video geht es um die Babbel App:


Anzeige

 

Welche Alternativen zu Babbel gibt es?

Babbel glänzt mit einem gut aufgestellten, breitgefächerten Angebot. Sprachen sind vielfältig einsetzbar, daher schläft die Konkurrenz in diesem Bereich nicht.

 

Alternative #1: Rosetta Stone

Babbel Alternative Rosetta Stone

Das webbasierte Sprachlernangebot von Rosetta Stone kannst du online oder per App benutzen. Die Versionen sind für Windows und Mac sowie für Android und iOS verfügbar.

Zusätzlich kannst du nach Bestellung des Abos eine CD-Rom erhalten, um das Sprachprogramm offline benutzen zu können.

Neben den 14 Sprachen, die bei Babbel im Angebot sind, hast du hier noch diese weiteren:

Arabisch, Chinesisch, Philippinisch (Tagalog), Griechisch, Hebräisch, Hindi, Irisch, Japanisch, Koreanisch, Persisch (Farsi), Vietnamesisch.

Das günstigste Abo von Rosetta Stone läuft 24 Monate. Hier kostet der monatliche Beitrag 10,38 Euro im Monat. Für 12 Monate bezahlst du hingegen 16,58 Euro im Monat.

Wenn du die Abo-Preise von Rosetta Stone mit Babbel vergleichst, ist es fast dreimal so teuer.

Bei Rosetta Stone ist auch ein Livetutoring möglich. Hier lernst du die Sprache durch einen Muttersprachler genauestens kennen. Der Preis hierfür muss extra entrichtet werden und ist nicht in den Kosten für das Sprachpaket enthalten.

Das Lernen mit dem Livetutoring gilt als sehr effektiv. Du wirst nach dem gesprochenen Wort/Satz direkt von einem Muttersprachler korrigiert. So kannst du dir das Gelernte gut einprägen und es richtig einsetzen.

Oft gibt es bei Rosetta Stone Rabattaktionen auf die Abogebühren. Es lohnt sich auf jeden Fall, auf solche Specials zu achten.

In diesem Video sind die Grundlagen der Rosetta Stone Sprachangebots dargestellt:

Die Nutzungsbedingungen von Rosetta Stone kannst du dir hier im Detail anschauen.

 

 

Alternative #2: Busuu

Babbel Alternative Busuu

Busuu kannst du ebenso wie Babbel und Rosetta Stone zum Sprachenlernen benutzen. Die Möglichkeit über den PC oder unterwegs per Smartphone (Android und iOS) bestehen hier ebenfalls.

Du kannst Busuu in der Grundversion auch kostenlos nutzen. Allerdings hast du dann keine zusätzlichen Lernfunktionen, sondern ausschließlich die Basisfunktionen. Gerade das Live-Feedback hilft dir die gelernten neuen Wörter besser zu behalten und auf Dauer zu merken.

Bei einem 12-Monats-Abo in der Busuu Premium-Version ist der angebotene Preis von 5,83 Euro etwas günstiger als der von Babbel. Du erhältst Live-Feedback von Muttersprachlern über Videotelefonie oder Chat. Die gezeigten Übungen helfen dir, dich in einem fremdsprachigen Alltag zurechtzufinden.

Diese Sprachen stehen dir bei Busuu zur Auswahl: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Chinesisch, Polnisch.

Die Nutzungsbedingungen von Busuu kannst du dir hier im Detail anschauen.

 

 

Alternative #3: Duolingo

Babbel Alternative Duolingo

Bei Duolingo handelt es sich um ein webbasiertes Sprachlernprogramm, dass du kostenlos nutzen kannst. Dir stehen hierfür der heimische Computer oder – für unterwegs – dein Smartphone mit Android oder iOS zur Verfügung.

Leider gibt es bei diesem Anbieter für deutschsprachige Kunden erstmal nur 3 Sprachen die du lernen kannst: Englisch, Französisch und Spanisch.

Wenn du dieses Programm auf englische Sprache umstellst, kannst du außerdem folgende Sprachen lernen:

Portugiesisch, Russisch, Deutsch, Italienisch, Indonesisch, Rumänisch, Arabisch, Türkisch, Chinesisch, Tschechisch, Japanisch, Griechisch, Niederländisch und Koreanisch

Die Nutzungsbedingungen von Duolingo kannst du dir hier im Detail anschauen.

 

 

Alternative #4: Wörterbuch online

Wörterbücher Online

Wenn du hin- und wieder ein Wort nachschauen musst, weil du eine englische Mail oder einen Brief verfasst, können dir Wörterbücher helfen. So lernst du natürlich keine komplette Sprache, sondern kannst lediglich nach fehlenden Wörtern schauen.

Du hast die Möglichkeit ein Wort einzugeben und es dir in deiner benötigten Sprache übersetzen zu lassen.

Diese Funktion steht dir auch mit dem Service Alexa von Amazon zur Verfügung. Du sagst ein Wort und bittest Alexa dieses für dich in die gewünschte Sprache zu übersetzen.

 

 

Alternative #5: Google-Übersetzer

Babbel Alternative Google Übersetzer

Beim Google-Übersetzer handelt es sich um einen Dienst des Suchmaschinenanbieters Google.

Du kannst hier einen Satz oder Text in das linke Feld eingeben und es dir in einer der 134 Sprachen anzeigen lassen oder – wenn du Boxen angeschlossen hast – sogar anhören.

 

 

Mein Fazit zu den Babbel Alternativen

Ich selbst überlege schon länger, eine Sprache zu lernen. In der Schule habe ich Englisch und Französisch gelernt. Neben der Überlegung, welche Sprache es denn sein darf – zur Auswahl stehen bei mir Russisch, Spanisch oder Italienisch – habe ich mich noch nicht entschlossen, welches webbasierte Sprachlernprogramm es sein darf.

Ich persönlich tendiere zu Babbel. Hier stimmen das Preis-Leistungsverhältnis und die Übungen sind recht kurzgehalten, sodass ich auch in meiner Mittagspause an meinen sprachlichen Fähigkeiten feilen kann.

Die meisten der hier vorgestellten Anbieter bringen alle ein reichhaltiges Sprachangebot mit, dass sich sowohl am heimischen PC wie auch unterwegs nutzen lässt.


Anzeige

 

Fazit: Für wen lohnt sich Babbel?

Babbel für wen lohnt es sich

Um den Satz von eingangs wieder aufzunehmen: Sprachen regieren die Welt! Für einen einwöchigen Mallorca-Urlaub wirst du kein perfektes Spanisch in Wort und Schrift benötigen. Wenn du aber einen längeren Auslandsaufenthalt planst oder eine spanische Brieffreundin hast, lohnt es sich auf jeden Fall, eine neue Sprache zu lernen.

Für Menschen, die wissbegierig sind und gerne etwas Neues lernen, eignet sich eine Fremdsprache ideal. Du erhältst hier einen Einblick in ausländische Vokabeln, lernst die Grammatik kennen und kannst die neugewonnenen Kenntnisse in praktischen Hörverständnis-Übungen anwenden. Für lernfreudige Sprachmenschen ist das Lernen einer neuen Sprache eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit.

Eine Sprache zu lernen ist aber auch aufwendig und mühsam. Das Pauken, wie du es sicherlich noch aus der Schule kennst, kommt in neuem Gewand wieder zum Einsatz. Dann heißt es Vokabeln lernen, Regeln der Rechtschreibung und andere Wortstrukturen. Für manche Menschen ist dies ein wahres Unbehagen, wenn sie damit konfrontiert werden.

Wenn du eine neue Sprache für dein Berufsleben benötigst, lohnt sich Babbel auf jeden Fall zum Einstieg. Du kannst testweise ja die erste Lektion starten, da sie kostenlos ist. Wenn es das Richtige für dich ist, kannst du problemlos mit einem Abo starten. Vergiss nicht: je länger das Abo, desto geringer ist die monatliche Gebühr. 🙂

Wenn du einfach nur Spaß daran hast, eine neue Sprache zu lernen, weil du einfach ein Sprachliebhaber bist (wie ich übrigens auch), kannst du dieses Vorhaben mit dem angebotenen Programm leicht mit deinem Berufsleben kombinieren, da du das Sprachangebot auch unterwegs nutzen kannst.

Gerade das Gehirnjogging im Alter wird durch das Lernen einer neuen Sprache bewusst gefördert. Es hilft dabei, geistig fit zu bleiben und etwas Neues auszuprobieren. Denn wie sagt man so schön: Man lernt nie aus! 🙂

Ein Zusatztipp von mir: Du kannst Babbel kostenlos testen. Die erste Lektion ist in allen Sprachen kostenlos. Zudem gibt es eine 20-Tage-Geldzurück-Garantie.

 
 

 

Lohnt sich Babbel aus deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Sprachlern-Apps gemacht hast!


Lohnt sich Babbel?

Ergebnis anschauen



Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *