Lohnt sich Netflix?

Lohnt sich Netflix

Willst du auch wissen, ob sich Netflix für dich lohnt? Dann bist du hier genau richtig.

Wir schauen im Detail auf die Vor- und Nachteile von Netflix und vergleichen ihn mit Amazon Prime.

Das Ziel der heutigen Analyse ist es, im Ergebnis sagen zu können, für welche Zuschauer sich Netflix besonders lohnt – und für wen eher nicht. 😉

 

Lohnt sich das Netflix-Abo? – Die Basics

Netflix wurde 1997 in den Vereinigten Staaten von Amerika gegründet und galt dort von Beginn an als Schrecken der Fernsehsender. Für alle Serien- und Filmeliebhaber gibt es diesen Streamingdienst seit 2014 auch in Deutschland. Netflix ist aus der hiesigen Streaming-Szene mittlerweile gar nicht mehr wegzudenken.

Mit einem Netflix Abo bekommst du unbegrenzten Zugriff auf Inhalte, wie zum Beispiel preisgekrönte Serien, neueste Filme und spannende Dokumentationen, ohne jemals einen einzigen Werbespot ansehen zu müssen. Darüber hinaus gibt es jeder Zeit wieder etwas Neues zu entdecken und jeden Monat kommen weitere Filme und Serien dazu, damit es ja nicht langweilig wird.

Die Netflix-Inhalte lassen sich ganz einfach und bequem von zu Hause aus, aber auch von unterwegs auf allen zur Verfügung stehenden Geräten des Haushalts Steamern. Die einzige Voraussetzung: Bei der Auswahl der Geräte muss natürlich darauf geachtet werden, dass diese internetfähig sind und während des Streams kontinuierlich über eine Internetverbindung verfügen.

Die Mitgliedschaft bei Netflix ist ein Monatsabonnement, welches am Tag der Registrierung beginnt. Es gibt keinen Vertrag, somit fallen für dich natürlich auch keine Kündigungsgebühr an und du hast auch keine Verpflichtung. Dafür gibt es aber die Möglichkeit, jederzeit online zu kündigen – rund um die Uhr.


Anzeige

 

Was kostet das Netflix Abo?

Nun wird es interessant – kommen wir zu den Kosten:

  • Bei 7,99 Euro gehen die Kosten für ein Basis Netflix-Abo los.
  • Diese werden sozusagen als monatliche Flatrate vom Konto des Filme- und Serienliebhabers abgezogen.
  • Mit diesem Typ des Abos besteht die Möglichkeit, das Streaming Angebot auf einem wählbaren Gerät zu nutzen.

Die Filme und Serien werden in dieser Variante des Abos in SD-Auflösung zur Verfügung gestellt.

SD steht hierbei für Standard Definition. Diese Auflösung wird heutzutage beispielsweise beim normalen Fernsehsignal über Satellit oder Kabelfernsehen genutzt, wenn die Sender nicht in HD (High Definition) ausstrahlen.

Zudem ist dies auch die Qualität von aktuellen DVDs. In der Regel beträgt die Auflösung bei dieser Variante 720×576 Pixel.

Zum Vergleich: Bei einer High-Definition Qualität ist meist die Rede von einer Auflösung von 1920×1080 Pixel. Um diese Auflösung nutzen zu können, wird ein Standard-Abo benötigt. Das gibt es schon für 3 Euro mehr im Monat, der Abo-Preis liegt nun also bei 10,99 Euro.

Bei einem Standard-Abo kommt aber auch noch der Vorteil hinzu, dass die Netflix- Inhalte auf zwei Geräten gleichzeitig zu sehen sind.

Eine noch höhere Auflösung, nämlich die 4K-Variante, ist für 13,99 Euro monatlich im Premium-Abo erhältlich und die Möglichkeit, Netflix auf bis zu vier Geräten gleichzeitig zu nutzen, bekommst du obendrauf.

Der Streaming-Dienst bietet eine sehr umfangreiche Videothek an. Die genaue Zahl des Angebots an Filmen und Serien ist leider nicht bekannt, liegt jedoch weit über dem 5-stelligen Bereich und es werden stetig neue Filme und Serien in den Katalog aufgenommen.

Es gibt mittlerweile viele Menschen, die es leid sind, sich von den Sendezeiten der gängigen TV-Sender abhängig zu machen. Für diese ist die Prime Time, welche immer auf Abruf ist, nicht wegzudenken. Deshalb gibt es auch entsprechend viele Streaming-Portale die genau das bieten. Nämlich beste Unterhaltung in Sachen Filme und Serien.

Dabei spielt es absolut keine Rolle mehr, wann, wo und wie lange du deine Lieblingsfilme- und Serien schauen möchtest.


Anzeige

 

Wie sind die Inhalte verglichen mit Amazon Prime?

Lohnt sich Netflix Streaming

Viele Menschen schwören gerade wegen der Prime Time auf Abruf auch auf Amazon Prime. Da wir uns jetzt schon viel mit Netflix beschäftigt haben, möchte ich auch den Service von Amazon Prime belichten.

Als Sparfuchs bist du bei Amazon Prime besonders gut aufgehoben. Ein sehr großes Angebot an Filmen und Serien ist Teil des Amazon Prime Abos. Es enthält hingegen aber auch viele andere lohnenswerte Leistungen, wie zum Beispiel den kostenfreien Premiumversand bei Bestellungen, einen Cloud Speicher oder einen Musikstreaming-Dienst, namens Prime Music.

Amazon Prime Video bietet über 12.000 Serien und Filme, was im Vergleich zu Netflix eher etwas wenig erscheint. Die Jahresmitgliedschaft beträgt hierbei 69,00 Euro. Das bedeutet eine monatliche Gebühr in Höhe von 5,75 Euro – das ist etwas weniger als beim Konkurrenten Netflix.

Der Katalog an zur Verfügung stehenden Filmen und Serien ist zwar nicht so groß, dafür kannst du neben dem Streamen von Filmen und Serien aber auch viele andere Vorteile nutzen.

 

Amazon Prime statt Kindle Unlimited


 

Lohnt sich Netflix auch für Menschen, die eher an Filmen interessiert sind?

Lohnt sich Netflix Filmeschauen

Nun mal von den Vorteile gegenüber anderen Diensten abgesehen – was ist, wenn du kein allzu großer Fan von Serien bist? Lohnt sich das Abschließen eines Abos dann trotzdem noch?

Zwar verfügt Netflix über eine gute Auswahl an neu erschienenen Filmen, wenn du Vielgucker bist, lohnt es sich jedoch eher weniger. Vor allem die neueren Filme könnten noch besser vertreten sein.

 

Für Serienjunkies ist Netflix aber weiterhin das reine Paradies und nicht mehr wegzudenken. 🙂

 

Netflix kostenlos testen – worauf ist zu achten?

Lohnt sich Netflix Probemonat

Um herauszufinden ob sich Netflix für dich wirklich lohnt, bietet der Streamingdienst eine kostenlose Testphase an, welche eine Laufzeit von 30 Tagen hat. Diese kann problemlos abgeschlossen werden und dann liegt es an jedem selbst.

Es gibt dabei also die Möglichkeit sofort wieder zu kündigen, dann hast du die Gelegenheit den Dienst für 4 Wochen zu nutzen, ohne auch nur einen Cent dafür zu bezahlen. In der Zeit kannst du dann also ausgiebig testen, ob du dich für ein Abo entscheidet oder doch eher dagegen.

Falls das Testangebot jedoch nicht innerhalb der kostenlosen Frist wieder gekündigt wird, lässt du dich auf das Abo ein und bist somit auch verpflichtet, dafür zu bezahlen. Es ist also gut abzuwägen, ob du zu Frieden bist oder dich vielleicht doch mehr erhofft hättest.

So einfach geht’s:

  • Zuerst wählst du das Abo, welches deinen Bedürfnissen am meisten entspricht.
  • Dann muss ein Kundenkonto eingerichtet werden. Die einzigen Angaben dazu sind deine Email-Adresse, welche eingeben werden muss und ein Passwort, welches du erstellen musst.
  • Nun gibst du eine Zahlungsart an, damit dir nach Ablauf des kostenlosen Probezeitraums nicht eine einzige Folge entgeht.
 

Das war es schon. Nun kannst du in die Welt der Serien und Filme eintauchen – ohne eine einzige Werbeunterbrechung.

Der 30-tägige Probezeitraum ist vollkommen kostenlos und jederzeit sowie von überall aus der Welt wieder kündbar. Wenn nicht gekündigt wird, dann wird das angegebene Konto trotzdem erst nach Ablauf des Probezeitraums belastet. Netflix schickt dir in dem Fall etwa 3 Tage vorher eine Erinnerungs- Message, um sicherzustellen, dass der Dienst weiter genutzt werden kann.

Bei dir als Netflix Mitglied wird der Beitrag dann monatlich an dem Tag abgebucht, an welchem du dich einst registriert hat. Sollte dir die Plattform nun wieder Erwartens doch nicht zusagen, kannst du immer noch jederzeit ganz easy kündigen.


Anzeige

 

Kann man Netflix auch offline verwenden?

Lohnt sich Netflix offline

Seit 2017 ist bei Netflix auch eine Offline- Funktion verfügbar. Das bedeutet, dass die besten Filme und Serien nun auch heruntergeladen werden können. Somit kannst du alle deiner liebsten Filme und Serien auch gemütlich von unterwegs aus schauen, ohne dafür eine Internetverbindung zu benötigen.

Der besten Unterhaltung bei deinen Ausflügen in Zug, Bahn & Co. steht nun also nichts mehr im Weg. Nicht einmal mehr eine schlechte oder schwankende Internetverbindung.

Und so funktioniert es:

    Einfach nur zu Hause die passenden Filme, die gewünschte Serie oder die beliebtesten und interessantesten Dokumentation aussuchen und per Klick auf den kleinen Pfeil auf das Gerät herunterladen. – Schon erledigt. Mensch, ist das einfach!

    Nun muss nur noch das Problem mit dem vorhandenen oder nicht vorhandenen Speicherplatz umgangen werden. Wenn du dich mit zu wenig Speicherkapazität herumärgerst, solltest du vor dem Download in den App-Einstellungen die Videoqualität von Hoch auf Standard umstellen.

    Dann sind die Filme und Serien auf dem Endgerät zwar nicht mehr in der höchsten Stufe der Qualität zu sehen – spannende Unterhaltung ist aber trotzdem jederzeit mit im deinem Gepäck. Egal ob im Urlaub, zu Hause oder unterwegs.

 

 

Bonusmaterial: Lohnt es sich, die Netflix Aktie zu kaufen?

Lohnt sich Netflix Aktie

Über Netflix gibt es sogar noch weiteres, interessantes Bonusmaterial: Denn was du vielleicht auch noch nicht wusstest – Netflix hat eine eigene Aktie, in die man Investieren kann. Doch lohnt sich ein solches Investment wirklich?

Eine Sache voran – die Aktie von Netflix verfolgt einen Aufwärtstrend und setzt diesen auch immer weiter fort. Seit dem Jahr 2002 sind die Anteilsscheine dieses Unternehmens nämlich um satte 46.000 Prozent gestiegen.

Das stellt eine Kursentwicklung dar, von der jeder, aber auch wirklich jeder Aktionär träumt! Denn wenn sich eine solche, vor allem auch längerfristig gesehene Kursbewegung etabliert, dann stehen die Chancen sehr gut, dass sich dieser Trend weiterhin in diese Richtung bewegt. Und genau dieser Fall könnte auch bei der Aktie von Netflix eintreten.

Wenn du dich also mit Geldanlegen in Form von Aktien auskennst, könnte die Netflix Aktie für dich interessant sein. Solche Trends zu absolvieren, das schaffen nicht gerade viele Unternehmen. Jedoch solltest du trotzdem immer im Hinterkopf behalten, dass solche Situationen auch schnell kippen können.

Bei dem Anlegen von Geld in Aktien ist immer ein gewisses Risiko dabei, doch genau dieses Risiko ist eben auch spannend, denn wie heißt es so schön? No risk, no fun! 🙂

Nach den derzeitigen Aktienbewegungen, kann man dazu tendieren, dass sich die Investition in die Netflix Aktie lohnt – eine einhundert prozentige Sicherheit dafür gibt es jedoch natürlich nie.

 

 

Vor- und Nachteile des Netflix Abonnements

Netflix Abo Nachteile

Um das Thema allmählich etwas abzurunden kommen wir nun noch einmal zu den generellen Vor- und Nachteilen des US- amerikanischen Streamingdienstes Netflix.

Zu Beginn möchte ich die Vorteile genauer betrachten: Mit Serien wie „Narcos“ oder „House of Cards“ mischt Netflix ganz vorn mit auf dem deutschen Streaming-Markt. Der US-Dienst bietet ein umfangreiches Serienangebot, welches sich vor allem durch die Eigenproduktionen und exklusive Rechte auszeichnet.

Des Weiteren überzeugt Netflix natürlich auch mit seiner langjährig bestehenden Marktpräsenz sowie dem insgesamt gut ausgebauten Angebot aktueller Serien – auch abseits von den Eigenproduktionen wie „Orange Is the New Black“.

Viele aktuelle Inhalte wie zum Beispiel die Serien „The Blacklist“ oder „Mad Men“ finden sich im vollen Umfang. Auch Einige US-TV-Serien werden von Netflix exklusiv in Deutschland vermarktet. Doch mit deutschen Serien punktet die Plattform ebenso, gerade weil sie vieles zu bieten hat, was die breite Masse gern schaut.

Aber auch für „gern-mal-Neues-Entdecker“ ist dieser Streamingdienst eine sehr tolle Sache. Ein wahnsinniger Vorteil ist dabei auch, dass Netflix aufgrund der Suchen, welche du startest Vorschläge macht, welche Filme, Serien oder Dokus du noch schauen könntest, die eine gewisse Ähnlichkeit besitzen.

Außerdem kannst du eine „Must-See-Liste“ auf Deutsch etwa: „Muss ich gesehen haben – Liste“ anlegen und ebenfalls auch dort abhaken, was du davon schon gesehen hast. Außer Frage steht ebenfalls die Qualität der eigenproduzierten Serien.

Netflix gelingen es des Weiteren immer mit einer schönen Regelmäßigkeit neue Erfolge, was sehr bewundernswert ist! Auch die technische Seite der Plattform fällt sehr positiv auf. Die Menüführung ist logisch und übersichtlich aufgebaut und der Empfehlungsalgorithmus gelingt Netzflix meiner Erfahrung nach ein wenig besser als der Konkurrenz.

Ein weiterer Vorteil ist auch, dass sich Web-Anwendung äußerst praktisch zu bedienen sind: Netflix merkt sich bei jeder einzelnen Serie, jedem Film oder jeder Dokumentation bis wohin du bereits geschaut hast und setzt den Stream bei Bedarf nahtlos ab dem Zeitpunkt fort.

Es lässt sich also unschwer erkennen, dass es an Vorteilen nicht mangelt. Doch nun muss ich auch zu den Nachteilen kommen. Hierbei kann ich aber schon vorweg nehmen, dass ich lange mit mir kämpfen musste, um überhaupt welche zu finden.

Ein Nachteil, der besonders auffällt, besteht darin, dass sich Filmliebhaber bei Netflix eher hinten anstellen müssen. Zwar gibt es eine gute Auswahl an neu erschienenen und auch älteren Filmen. Allerdings haben hier andere Plattformen eine geringfügig höhere Auswahl.

Netflix ist also nicht in allen Bereichen führend, bietet seinen Kundinnen und Kunden jedoch gleich drei verschiedener Flatrate-Angebote zur Auswahl. Bei der günstigsten Variante können Filme und Serien allerdings nur auf einem einzigen Gerät angesehen werden.

Und ein weiterer wesentlicher Schwachpunkt dieses Angebots ist, dass hier lediglich SD-Qualität zur Verfügung steht. Wie aber bereits im Vorfeld schon erwähnt, fällt es mir sehr schwer, überhaupt Nachteile des Streamingdienstes aufzuzählen, weshalb wir nun auch schon zum Fazit übergehen. 🙂

 

 

Fazit: In welchen Fällen lohnt sich Netflix besonders?

Da Netflix nicht nur ein breites Angebot an angesagten Filmen und Serien zur Verfügung stellt, sondern auch eine Menge an interessanten Eigenproduktionen liefert und du dir den Preis für die Nutzung des Dienstes quasi selbst wählen kannst, gibt es von mir einen klaren Daumen nach oben.

Der Preis ist im Verhältnis zu der Auswahl an Serien und der Konkurrenz eher durchschnittlich, aber durch die drei Flatrate Modelle angemessen. Die dritte Flatrate Option ist vor allem auch dann interessant, wenn man sich den Account mit anderen Leuten teilen will, was eine gute Alternative ist.

Und wenn man doch nicht überzeugt ist, dann bietet sich immer noch der kostenlose Probemonat an.

Wie bereits angesprochen, gibt es für diejenigen, die eher weniger auf Serien stehen und liebe Filme sehen möchten andere Portale (vor allem Amazon Prime), welche dies zu besseren Konditionen anbieten, hier lohnt sich Netflix eher weniger. Aber für Fans von Serien sollte Netflix unbedingt in die engere Auswahl kommen.

 

Lohnt sich Netflix aus deiner Sicht?

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb haben wir hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würden wir uns natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn Du selbst schon Erfahrungen mit Streamingdiensten gemacht hast!


Lohnt sich Netflix?

Ergebnis anschauen


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *