Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag?

Stellst du dir auch die Frage „Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag“? Dann bist du hier richtig.

 

Was genau bedeutet „Handyvertrag ohne Laufzeit“?

Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag

Wie du sicherlich weißt, haben die meisten Handyverträge eine 2-jährige Laufzeit. Alles andere war in der Vergangenheit eine absolute Ausnahme.

Doch mittlerweile ändern sich die Tarifwelten. Die Anbieter haben scheinbar den Nutzen von monatlich kündbaren Handyverträgen ohne Laufzeit erkannt und bieten sie verstärkt an.

Ich schaue mir unterschiedliche Varianten der Handytarife ohne Laufzeit an und versuche so die Frage zu beantworten, ob sich solche monatlich kündbaren Verträge überhaupt lohnen.

 

Ist ein monatlich kündbarer Handytarif eine gute Alternative zum 2-jährigen Handyvertrag?

Warum gibt es so viele 2-jährige Handyverträge? Ganz einfach – die Anbieter bekommen dadurch sichere Einnahmen für die komplette Vertragslaufzeit. Deshalb motivieren sie die Kunden mit stark vergünstigten Smartphones, solche Verträge abzuschließen.

Doch eine feste Vertragslaufzeit hat für den Kunden weniger Vorteile. Man ist für diese Zeit an den Anbieter gebunden und kann nicht ohne weiteres aus dem Vertrag herauskommen.

Deshalb können monatlich kündbare Tarife ohne Laufzeit eine gute Alternative für alle Kunden sein, die vor allem flexibel bleiben wollen. Und bereit sind, für diese Flexibilität etwas mehr an Grundgebühr zu zahlen oder auf das vergünstigte Handy zu verzichten.


Anzeige

 

Ein paar Beispiele für Handyverträge ohne Laufzeit

Wir schauen uns jetzt mal ein paar konkrete Beispiele für monatlich kündbare Tarife an, um besser zu verstehen, ob sie überhaupt in Frage kommen.

 

Beispiel 1: Lohnt sich ein Handyvertrag ohne Laufzeit mit Allnet-Flat?

Bei Allnet-Flat Verträgen ohne Laufzeit basieren die günstigsten Tarife auf O2 und E-Plus Netz.

Ich habe zwei Tarife herausgepickt, die am günstigsten sind:

Lohnt sich ein Handyvertrag ohne Laufzeit

Alternative 1: Smartmobil Allnet Flat + LTE

  • O2-Netz
  • Allnet-Flat für Telefonie in alle Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • 500 MB Datenvolumen mit LTE (bis zu 21,1 Mbit/s)
  • 9,99 Euro monatliche Grundgebühr
  • Extra-Bonus: 10 Euro bei Rufnummernmitnahme
  • Einmalige Anschlusskosten: 14,99 Euro
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • Link zum Anbieter

Lohnt sich ein Handyvertrag ohne Laufzeit

Alternative 2: 1&1 All-Net-Flat Special

  • E-Plus-Netz
  • Allnet-Flat Telefonie in alle Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • 1 GB Datenvolumen mit bis zu 14,4Mbit/s (kein LTE)
  • 14,99 Euro monatliche Grundgebühr
  • Extra-Bonus: 25 Euro bei Rufnummernmitnahme
  • Einmalige Anschlusskosten: 29,90 Euro
  • Kündigungsfrist: 14 Tage
  • Link zum Anbieter

Der 1&1-Tarif lockt mit einem höheren Bonus für die Rufnummermitnahme. Dafür punktet der Smartmobil-Tarif mit LTE-Internet und günstigerem Preis. Der SMS-Versand wird bei beiden Tarifen extra berechnet (9 Cent pro SMS).

 

Beispiel 2: Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag mit viel Datenvolumen?

Wer unterwegs vor allem viel im Internet surft und dafür weniger telefoniert, braucht mehr Datenvolumen. Ich habe zwei monatlich kündbare Verträge aus diesem Bereich herausgesucht, die vor allem mit ihren niedrigen Grundgebühren punkten:

Lohnt sich ein Handyvertrag ohne Laufzeit

Alternative 1: winSIM LTE Mini SMS 1GB

  • O2-Netz
  • 1 GB Datenvolumen LTE, bis zu 21,1 Mbit/s
  • 50 Freiminuten inklusive (danach 15 Ct/Minute)
  • SMS-Flat inklusive
  • 5,99 Euro monatliche Grundgebühr
  • Einmalige Anschlusskosten: 9,99 Euro
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • Link zum Anbieter

Lohnt sich ein Handyvertrag ohne Laufzeit

Alternative 2: winSIM LTE Mini SMS 2 GB

  • O2-Netz
  • 2 GB Datenvolumen LTE, bis zu 21,1 Mbit/s
  • 100 Freiminuten inklusive (danach 15 Ct/Minute)
  • SMS-Flat inklusive
  • 9,99 Euro monatliche Grundgebühr
  • Einmalige Anschlusskosten: 9,99 Euro
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • Link zum Anbieter

 

Beispiel 3: Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag für Wenignutzer?

Tarife für Wenignutzer haben, wie der Name schon sagt, nur ein geringes Internet-Volumen und wenig Inklusivminuten an Bord. Dafür punkten sie jedoch mit sehr günstiger monatlicher Grundgebühr.

Alternative 1: DeutschlandSim Smart 50

  • O2-Netz
  • 100 Megabyte Datenvolumen (7,2 Mbit/s)
  • 50 Freiminuten + 50 Frei-SMS inklusive (danach 15 Ct/Einheit)
  • 4,95 Euro monatliche Grundgebühr
  • Einmalige Anschlusskosten: 19,95 Euro
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • Link zum Anbieter

Lohnt sich ein Handyvertrag ohne Laufzeit

Alternative 2: Callmobile CleverSmart 400

  • D2-Netz Vodafone
  • 400 MB Datenvolumen (7,2 Mbit/s)
  • 100 Freiminuten, 100 Frei-SMS inklusive (danach 9 Ct/Einheit)
  • 4,95 Euro monatliche Grundgebühr
  • Extra-Bonus: 25 Euro bei Rufnummernmitnahme
  • Einmalige Anschlusskosten: 19,95 Euro
  • Kündigungsfrist: 14 Tage
  • Link zum Anbieter

Der Vorteil von monatlich kündbaren Tarifen für Wenignutzer ist, dass man sie flexibel wechseln kann. Das ist vor allem praktisch wenn man merkt, dass die im Tarif enthaltenen Inklusiv-Leistungen nicht ausreichen.


Anzeige

 

Was ist bei flexiblen Handytarifen generell zu beachten?

Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag

Natürlich haben auch die monatlich kündbaren Verträge ohne Laufzeit ihre Vor- und Nachteile. Wichtige Punkte habe ich für dich zusammengefasst.

Vorteile von monatlich kündbaren Handyverträgen:

  • Man bleibt flexibel und kann den Tarif schnell wechseln, wenn man merkt, dass er nicht mehr den individuellen Gewohnheiten und Anforderungen entspricht.
  • Man lässt sich alle Optionen offen und kann bei einem besonders guten Angebot zuschlagen. Deshalb eignet sich ein flexibler Vertrag auch als Übergangstarif nach der Kündigung eines ablaufenden Handyvertrages.
  • Man bleibt auch im Hinblick auf die regelmäßige monatliche Belastung flexibel, so dass man eine bessere Kontrolle über die eigenen Finanzen behält.

Nachteile von monatlich kündbaren Handyverträgen:

  • Man bezahlt für die Flexibilität mit einer höheren Grundgebühr oder höheren Anschlusskosten als bei vergleichbaren 2-Jahres-Verträgen
  • Man verzichtet auf die Bonuszahlung oder ein subventioniertes Smartphone, mit dem Anbieter neue Kunden locken
  • Auch Verträge ohne Laufzeit haben bestimmte Kündigungsfristen, in der Regel 30 Tage zum Monatsende. Dadurch ist man in der Lage, erst zum übernächsten Monatsende das Vertragsverhältnis zu beenden. Deshalb bindet man sich auch mit einem flexiblen Handyvertrag mindestens 2 Monate an den Anbieter.

 

Fazit: Für wen lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag?

Das Konzept der flexiblen Handytarife hat durchaus seine Daseinsberechtigung. Die Tarife eignen sich dabei vor allem für folgende Zielgruppen:

  • Mobilfunkkunden, die flexibel bleiben wollen
  • Kunden, die gerade ihren 2-Jahres-Vertrag gekündigt haben und nach guten Angeboten suchen
  • Kunden, die mit ihrem Smartphone zufrieden sind und kein neues Gerät brauchen (oder es unabhängig vom Handyvertrag kaufen wollen)
  • Hier geht es übrigens zu der Frage Lohnt sich ein Handy mit Vertrag?
  • Menschen, die eine generelle Abneigung gegen langlaufende Verträge und damit verbundene finanzielle Belastungen haben

 

Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag aus deiner Sicht?

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb habe ich hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würde ich mich natürlich über deinen Kommentar freuen!


Lohnt sich ein monatlich kündbarer Handyvertrag?

Ergebnis anschauen


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *