Lohnt sich Creme de la Mer?

Lohnt sich Creme de la Mer

Hochwertige Feuchtigkeitscreme Creme de la Mer (*KLICK*)

Stellst du dir auch die Frage „Lohnt sich Creme de la Mer“? Dann bist du hier genau richtig.

Wir schauen uns diese Luxus-Gesichtscreme heute mal genauer an und finden so heraus, was sie tatsächlich bewirkt und für wen sie besonders geeignet ist.

Mit etwa 150 Euro für 30 ml könnte man die Creme de la Mer schon als größere Investition bezeichnen. Die größte Menge, die man von dem bekannten Produkt erwerben kann, ist ein 500 ml Gefäß, das weit über 1.000 Euro kostet (!). Das ist mehr als so mancher Gebrauchtwagen Wert ist. Die Creme ist damit eine der teuersten Körperpflegeprodukte, die es weltweit gibt.

Lohnt es sich, so viel Geld für ein Kosmetikprodukt auszugeben und funktioniert die Creme de la Mer überhaupt? Was soll daran so besonders sein, dass der happige Preis gerechtfertigt wird? Wenn du dir auch diese Fragen stellst, dann bitte weiterlesen! 😉


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Feuchtigkeitscremes:


 

Die Vorgeschichte der Luxus-Creme

Hinter Creme de la Mer verbirgt sich die Entstehungsgeschichte schlechthin. Entwickelt wurde sie von einem Raumfahrt-Physiker, der nach einem Unfall im Labor unter ziemlich starken Verbrennungen litt. Er machte sich auf die Suche nach einem Heilmittel, das seine Haut wieder in Ordnung bringen konnte. So kam er nach einiger Forschung schließlich zu der Creme de la Mer.

In der Raumforschung geht es viel darum, wie man Gegenstände dazu bringen kann, zu fliegen. Deshalb kennen sich die Physiker sehr gut aus, wenn es um mechanische Belastung, Widerstand, Wetterverhältnisse und ähnliches geht. Wissenschaftler sind durchaus in der Lage, sich innerhalb kürzester Zeit Wissen über fremde Fachgebiete anzueignen. Zum Beispiel auch über die Anti-Aging-Hautpflege. 🙂


Anzeige

 

Die Inhaltsstoffe der Luxus-Creme

Die Creme de la Mer enthält kein Wasser, weshalb ihre Konsistenz etwas dicker und schwerer ist. Sie ist vor allem für trockene und geschädigte Haut geeignet, denn durch ihre Formel bildet sie eine natürliche Schutzbarriere auf der Haut und schützt sie so vor äußeren Umwelteinflüssen.

Wir gehen jetzt mal auf die drei wichtigsten Inhaltsstoffe von Creme de la Mer ein. Das sollen auch diejenigen sein, die der Creme ihre besondere Wirksamkeit verleihen.


Inhaltsstoff #1 – Seetang-Extrakt

Lohnt sich Creme de la Mer

Wenn man von Creme de la Mer spricht, ist auch sofort die Rede von diesem Inhaltsstoff – immerhin ist es das wichtigste Unterscheidungsmerkmal dieses Produkts.

Seetang – wenn das nicht der Grund dafür ist, dass die kleine Meerjungfrau immer schön und jugendlich aussieht. 🙂

Da es auf der Liste der Inhaltsstoffe ganz oben steht, ist klar, dass in der Creme davon auch am meisten enthalten ist.

Seetang ist als Inhaltsstoff von Kosmetika noch nicht weit verbreitet, weshalb noch nicht viele Tests und Studien darüber durchgeführt wurden. Es steht jedoch fest, dass Seetang ein Antioxidant ist, vergleichbar mit den Vitaminen C oder E.

Oxidation ist der Prozess, bei dem ein angeschnittener Apfel braun wird. Vitamin C ist der Antioxidant, der dafür sorgt, dass ein Apfel länger hält. Dadurch kann man einen vorgeschnittenen Apfel beispielsweise einige Zeit in einer Plastiktüte transportieren, ohne dass er braun wird.

Die Creme de la Mer schützt die Gesichtshaut durch ihre antioxidativen Eigenschaften, indem sie ihren Alterungsprozess verlangsamt.

 

Inhaltsstoff #2 – Mineralöl

Lohnt sich Creme de la Mer

Der Einsatz von Mineralöl in den Kosmetikprodukten wird intensiv diskutiert. Viele behaupten, dass Mineralöl unsere Haut belastet und ihre Atmungsaktivität dämpft. Andere wiederum sind der Meinung, dass Mineralöl eine hypoallergene Schutzbarriere auf unserer Haut bildet und so ihre Feuchtigkeitsbalance repariert.

Im ersten Moment scheint dieser Inhaltsstoff nicht ganz zu der hochwertigen Creme de la Mer zu passen, da in dieser Creme nur natürliche Wirkstoffe enthalten sind. Doch in der Creme erfüllt es genau die Funktion einer Schutzschicht. Man kann diese Funktion am ehesten mit einem Regenmantel vergleichen – es versiegelt die Haut und verhindert, dass sie Feuchtigkeit verliert.

Generell werden Cremes, die eine große Menge an Mineralöl enthalten, oft als Hautschutzcremes bezeichnet. Sie eignen sich am besten für trockene und geschädigte Haut. Das gilt gewissermaßen genau so im Fall von Creme de la Mer.


Inhaltsstoff #3 – Petrolatum

Dieser Inhaltsstoff ist dem Mineralöl sehr ähnlich und wird auch auf eine ähnliche Art und Weise gewonnen. Die meisten haben Petrolatum bereits verwendet, auch wenn sie es nicht wissen – es ist nämlich der Hauptbestandteil von Vaseline.

Petrolatum wirkt genauso feuchtigkeitsspendend wie Mineralöl und sorgt dadurch für eine weitere Schutzschicht auf der Haut.

 

 

Zusammengefasst – was bewirkt die Creme auf der Haut?

Bis auf den exotischen Seetang, scheinen Die Inhaltsstoffe von Creme de la Mer nicht allzu exklusiv zu sein.

Die schwere Konsistenz dieser Creme resultiert hauptsächlich von Mineralöl und Petrolatum. Außerdem befindet sich auch mikrokristallines Wachs weit oben auf der Liste der Inhaltsstoffe. Sie alle dienen dem Schutz der Haut und der Verhinderung von übermäßigen Feuchtigkeitsverlusten.

Die Creme de la Mer besitzt zudem auch antioxidative Eigenschaften, vergleichbar mit den Vitaminen C oder E. Sie schützt die Haut, indem sie die freien Radikale in der oberen Gewebeschicht bekämpft.

Alles in allem ist die Creme de la Mer eine äußerst teure Hautschutzcreme, die sich vor allem für trockene und irritierte Haut eignet. Für empfindliche Haut ist diese Creme eher nicht zu empfehlen. Sie enthält nämlich Zitrus- und Eucalyptusöl, die bei sensibler Haut Unverträglichkeiten hervorrufen können.

Für die tägliche Pflege normaler Haut ist diese Creme von der Konsistenz her eigentlich zu „schwer“. Und dazu noch definitiv zu teuer.

Nachdem wir einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe und die Wirkung geworfen haben, können wir ziemlich sicher behaupten, dass die Creme de la Mer ihren hohen Preis nicht wert ist. Es gibt nämlich sowohl im Bereich der Hautschutzcremes als auch bei antioxidativen Gesichtscremes deutlich günstigere Produkte, die mindestens genau so gut sind.

 

 

Gute und günstige Alternativen zu der Creme de la Mer

Tipp #1: Natürliche Feuchtigkeitscreme: Doctor Eckstein Carotin Creme

Creme de la Mer Alternative #2

Doctor Eckstein Carotincreme (*KLICK*)

  • Reichhaltige und schnell einziehende Feuchtigkeitscreme für normale bis trockene Haut.
  • Natürlicher Wirkstoffkomplex mit Carotin, Panthenol und Keimextrakten macht die Haut geschmeidig und schützt sie durch seine antioxidative Wirkung vor den Folgen äußerer Einflüsse.
  • Die Carotin-Creme ist reichhaltig genug, um auch als Nachtcreme eingesetzt zu werden. Durch ihre Wirkstoffe unterstützt sie dann die nächtliche Regeneration der Haut.
  • Bei öliger Haut ist diese Creme möglicherweise zu reichhaltig. In diesem Fall ist der Carotin Balsam vom gleichen Hersteller die bessere Variante.

 

Tipp #2: Reichhaltige Anti-Aging-Nachtcreme: InstaNatural Youth Express Night Cream

Creme de la Mer Alternative #1

InstaNatural Nachtcreme (*KLICK*)

  • Antioxidative Wirkung durch 10% Vitamin C: Dieser Wirkstoff neutralisiert freie Radikale und stimuliert die Kolagenneubildung in der Haut.
  • Anti-Aging-Eigenschaften durch 5% Niacinamide (Vitamin B3): Dieser Wirkstoff stärkt die natürliche Hautbarriere und unterstützt die Haut beim Regenerieren.
  • Außerdem begünstigen Niacinamide die Synthese von Lipiden in der obersten Hautschicht und reduzieren dadurch feine Hautfältchen und übermäßige Hautpigmente.
  • Natürliche Öle (Hagebuttenöl und Arganöl) pflegen die Haut über Nacht und machen sie geschmeidig.
  • Die Creme ist bei trockener und rissiger Haut auch als Tagespflege geeignet.

 

Lohnt sich Creme de la Mer aus deiner Sicht?

Deine Meinung ist mir wichtig, deshalb habe ich hier eine kleine Abstimmung eingebaut.

Außerdem würde ich mich natürlich über einen Kommentar freuen, vor allem wenn du selbst schon Erfahrungen mit Creme de la Mer Produkten gemacht hast!


Lohnt sich Creme de la Mer?

Ergebnis anschauen


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Feuchtigkeitscremes:


2 Kommentare zu Lohnt sich Creme de la Mer?

  1. Maya
    13. Januar 2018 at 21:00 (1 Jahr ago)

    Hallo,
    super Analyse, vielen Dank! 🙂
    Ich hätte noch eine Frage: es gibt ja auch eine Augencreme von La Mer. Kennt ihr sie zufällig schon und könnt darüber berichten? Sie scheint deutlich günstiger zu sein als die Gesichtscreme.
    Danke!
    LG Maya

    Antworten
    • Marina
      13. Januar 2018 at 21:12 (1 Jahr ago)

      Hallo Maya,

      du meinst höchstwahrscheinlich diese Augencreme von La Mer Med.

      Auch wenn sie sehr ähnlich klingen, sind Creme de La Mer und La Mer Med zwei völlig unterschiedliche Kosmetikmarken.

      Die Marke La Mer Med verfolgt ein anderes Konzept – mit deutlich günstigeren Produkten und dennoch basierend auf natürlichen Wirkstoffen aus dem Meer. Daher auch der Name. 🙂

      Wir haben die Augencreme von La Mer Med leider nicht getestet und können deshalb nicht über Erfahrungen mit diesem Produkt berichten.

      Wenn du dich entschließen solltest, diese Augencreme auszuprobieren, würden wir uns jedoch sehr über deinen Kommentar freuen!

      Liebe Grüße
      Marina

      Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *